Mandarinenhuhn mit Chicorée-Salat

Zitrone und Geflügel: Die Kombi kennt man. Und die Mandarine? Gehört zwar zur selben Fruchtfamilie, schmeckt aber viel süßer. Und das passt fabelhaft!

Ähnlich lecker
HuhnChicoréeMandarine RezepteZitrusfruchtHähnchenHauptgerichte
Zutaten
für Portionen
HUHN
  • 4 Bio-Mandarinen
  • 60 Milliliter Olivenöl
  • Salz
  • 2 Stiele Salbei
  • 5 Zweige Thymian
  • 1 Brathähnchen (1,2 kg, am besten Bio; vom Geflügelhändler in 6-8 Teile zerlegen lassen)
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
SALAT
  • 1 Orange
  • 1 Grapefruit
  • 1 Limette
  • 80 Gramm Baguette (vom Vortag)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Fenchelknolle
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Chicorée
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 Gramm Vollmilchjoghurt
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
FÜR DAS HUHN
  1. Die Mandarinen heiß abspülen und trocken tupfen. 2 Mandarinen schälen, die Schale, Olivenöl und 1 Prise Salz in einem Topf bei kleiner Hitze etwa 30 Minuten ziehen lassen. Die Schale entfernen.
  2. Das Mandarinenfruchtfleisch entkernen, mit einem Stabmixer fein pürieren und durch ein Sieb gießen. Restliche Mandarinen ungeschält in Scheiben schneiden. Kräuter abspülen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen.
  3. Hähnchenteile abspülen, trocken tupfen. Mit der Haut nach oben nebeneinander in eine ofenfesten Form legen. Mit Salz und Pfeffer würzen, Mandarinensaft und das Mandarinenöl darübergießen. Mandarinenscheiben und Kräuter dazwischen verteilen. Abgedeckt 1 Stunde bei Zimmertemperatur marinieren lassen.
  4. Den Backofen auf 160 Grad, Umluft 140 Grad, Gas Stufe 2 vorheizen.
  5. Hähnchen im Ofen etwa 1 bis 1 Stunde 15 Minuten goldbraun braten. Dabei 2–3 Mal mit etwas Bratensud begießen. Nach 45 Minuten den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 hochschalten und das Hähnchen in den letzten 15–30 Minuten goldbraun rösten.
FÜR DEN SALAT
  1. Alle Früchte so dick schälen, dass die weiße Haut vollständig mit entfernt wird. Fruchtfilets mit einem scharfen Messer zwischen den Trennhäuten herausschneiden, den Saft dabei auffangen.
  2. Brot in kleine Stücke schneiden, mit 1 EL Olivenöl und etwas Salz in der Pfanne goldbraun anrösten. Herausnehmen. Fenchel putzen, abspülen, fein hobeln. Mit 1⁄4 TL Salz etwa 1 Minute kneten. Zwiebel schälen, halbieren, in hauchfeine Streifen schneiden. Chicorée putzen, halbieren, den Strunk herausschneiden. Blätter längs in Streifen schneiden. Chicorée, Fenchel, geröstetes Brot, Zitrusfilets und Zwiebel mit restlichen Olivenöl, Salz und Pfeffer mischen und abschmecken.
  3. Knoblauch abziehen, mit 1⁄2 TL Salz im Mörser zu einer Paste zerreiben. Mit dem aufgefangenen Zitrussaft, Joghurt und Pfeffer verrühren. Die Soße evtl. mit etwas Bratensud beträufeln, zu Salat und Hähnchen servieren.
Tipp!

Dazu: Kartoffeln

Dieses Rezept ist in Heft 3/2020 erschienen.

Weitere Rezepte
Geflügel Rezepte

Noch mehr Rezepte