VG-Wort Pixel

Marillenknödel

Marillenknödel
Foto: Thomas Neckermann
Marillenknödel sind ein Klassiker der österreichischen Küche: Sie sind mit Aprikosen gefüllt und machen sich sowohl als süße Hauptspeise als auch als Dessert hervorragend.
Fertig in 1 Stunde 20 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 615 kcal, Kohlenhydrate: 75 g, Eiweiß: 11 g, Fett: 30 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Kilogramm Kilogramm Kartoffel (mehlig)

Gramm Gramm Butter

Gramm Gramm Mehl (eventuell etwas mehr)

EL EL Grieß

Bio-Ei

Aprikosen (Marillen)

Stück Stück Zucker

Mehl (zum Bearbeiten)

Gramm Gramm Butter

Gramm Gramm Semmelbrösel

Zimt (gemahlenen; etwas)

Puderzucker (eventuell; zum Bestäuben)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kartoffeln abspülen, in Wasser in etwa 20 Minuten gar kochen. Abgießen und noch heiß schälen. Heiße Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken und mit Butter, Mehl, Grieß, Ei und ¼ TL Salz mit den Knethaken des Handrührers verkneten. Wenn der Teig sehr klebt, noch etwas mehr Mehl unterarbeiten. Den Kartoffelteig 1 Stunde ruhen lassen.
  2. Aprikosen abspülen, zur Hälfte einschneiden und entsteinen. In jede Aprikose einen Würfelzucker geben.
  3. Kartoffelteig zu einer Rolle formen, in 12-14 gleich große Stücke schneiden. Jede Teigportion mit bemehltenHänden zu einem Fladen drücken, eine gefüllte Aprikose darauflegen und mit dem Teig einhüllen. Dabei die "Teignaht" gut verschließen.
  4. In einem weiten Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Knödel hineinlegen und bei kleiner Hitze 12-15 Minuten gar ziehen lassen (nicht kochen, sonst zerfallen die Knödel).
  5. Die Butter in einer großen Pfanne schmelzen lassen und Semmelbrösel und Zimt darin goldbraun anrösten.
  6. Knödel mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und in die Pfanne geben (eventuell in 2 Portionen). Knödel in der Pfanne wenden, sodass sie rundherum mit den Bröseln bedeckt sind. Anrichten und nach Geschmack mit Puderzucker bestäuben.
Tipp Dazu schmeckt Vanillesoße oder Eiscreme!

Für Gäste die Zuckerstücke gern noch mit etwas Rum tränken oder als Füllung eine kleine Kugel Marzipan nehmen.

Mehr Rezepte