Marinierte Hähnchenkeulen mit Ananas

Eine längere Zeit im Ofen schadet den Keulen nicht – das Fleisch "fällt" fast vom Knochen. Sie sind auch kalt lecker, die exotische Soße sollte aber warm sein.

Ähnlich lecker
Hähnchen
Zutaten
für Stück
MARINADE
  • 300 Gramm Ananas
  • 2 Knoblauchzehen
  • 30 Gramm Ingwer
  • 5 Stängel Koriander
  • 5 Stängel Thai-Basilikum
  • 100 Milliliter Ananas
  • 3 EL Sojasauce
  • 3 EL Chili Sauce (süß-sauer)
  • 3 EL Sesamöl
  • 2 EL brauner Zucker
HÄHNCHENKEULEN
  • 12 Bio-Hähnchenkeulen (Hähnchenunterkeulen)
  • Salz
  • 200 Gramm Ananas
  • 1 rote Peperoni
  • 2 TL Speisestärke
  • Ingwer (fein geschnitten, zum Bestreuen)
  • Thai-Basilikum (für die Deko)
  • Koriander (für die Deko)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Für die Marinade die Ananas sehr fein würfeln. Knoblauch abziehen, zerdrücken. Ingwer schälen, fein hacken. Kräuter abspülen und mit den Stängeln hacken. Alle vorbereiteten Zutaten, Ananassaft, Sojasoße, Chilisoße, Sesamöl und Zucker verrühren.
  2. Unterkeulen abspülen, trocken tupfen, mit der Marinade in einen Gefrierbeutel geben, gut mischen und über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen, wenn möglich gelegentlich wenden.
  3. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  4. Marinade von den Keulen abstreifen (Marinade aufheben). Keulen auf ein Backblech legen, etwas salzen. Ananas in Scheiben schneiden. Peperoni abspülen, längs halbieren. Ananas und Peperoni mit aufs Blech legen. In die mittlere Schiene in den heißen Ofen schieben. Keulen in etwa 30–40 Minuten goldbraun backen. Falls sie noch sehr blass sind, kurz den Grill dazuschalten, bis die Keulen etwas gebräunt sind.
  5. Die Marinade durch ein feines Sieb in einen Topf gießen. Die Keulen aus dem Ofen nehmen, Schmorflüssigkeit vom Blech ebenfalls durch ein Sieb zur Marinade in den Topf gießen und alles aufkochen. Stärke und etwas Wasser verrühren, in die kochende Marinade gießen, unter Rühren kurz aufkochen. Soße abschmecken und, eventuell mit Ingwer bestreut, anrichten.
  6. Die gebratenen Keulen, Ananas und Chili anrichten, mit Koriander und Thai-Basilikum dekorieren. Soße dazureichen.

Dieses Rezept ist in Heft 8/2019 erschienen.

Weitere Rezepte
Marinaden-RezepteGeflügel RezepteWürzmittel

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!