Marinierte neue Kartoffeln mit dreierlei Dips und geröstetem Knoblauch

Vegetarisch, mediterran und zitronenfrisch werden die Kartoffeln serviert. Dazu gibt es leckere Dips aus Tomaten, Kräutern oder Kapern.

Zutaten

Portionen

Knoblauch

  • 3 Knoblauch (ganze Knoblauchzwiebeln)
  • 1 EL Olivenöl

Mojo

  • 1 Gemüsezwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 4 EL Tomatenmark
  • 1 Chilischote (klein, rot)
  • 0,5 TL Kreuzkümmel (Cumin)
  • 1 EL brauner Zucker
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 200 Milliliter Tomatensaft

Grüne Sosse

  • 2 Bio-Eier
  • 1 Bund Kräuter (großer Bund; gemischt z.B. Dill, Pimpernelle,Kerbel,Basilikum,Schnittlauch,Petersilie,Estragon; insgesamt ca. 100 Gramm)
  • 150 Gramm saure Sahne
  • 3 EL Olivenöl

Kapernsosse

  • 3 Scheiben Toastbrot
  • 120 Milliliter Milch
  • 2 EL Kapern (und 4 EL Kapernsud aus dem Glas)
  • 1 EL Senf (mittelscharf)
  • 3 EL Zitronensaft
  • 60 Milliliter Sonnenblumenöl
  • 1 Bund Estragon

Kartoffeln

  • 1,5 Kilogramm Kartoffel (kleine, neue)
  • 1 EL Kümmel (Kümmelsaat)
  • 3 EL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • Zitronenspalten (eventuell zum Anrichten)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

1 Bewertung

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für den Knoblauch

  1. Die ganzen Knoblauchzwiebeln in eine Schüssel mit Wasser legen und 1 Stunde einweichen.
  2. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  3. Knoblauchzwiebeln ungeschält waagerecht halbieren, die Schnittfächen mit etwas Olivenöl bestreichen und mit den Schnittfächen nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im heißen Ofen etwa 25 Minuten rösten. Abkühlen lassen.

Für die Mojo

  1. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebelwürfel darin unter Wenden andünsten. Tomatenmark dazugeben und sehr gut anrösten. Chilischote entkernen, abspülen und hacken (mit Küchenhandschuhen arbeiten). Chili, Kreuzkümmel, Zucker, Salz und Pfeffer dazugeben und mit dem Tomatensaft etwa 5 Minuten zu einer sämigen Soße einkochen lassen. Mojo abschmecken und beiseite stellen.

Für die grüne Sosse

  1. Die Eier anpiken, 10 Minuten hart kochen und kalt abspülen. Eier pellen und hacken. Kräuter verlesen, abspülen, gut trocken schütteln und die Blätter von den Stielen zupfen. Eier, saure Sahne, Olivenöl und Kräuterblättchen pürieren. Die grüne Soße mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Kalt stellen.

Für die Kapernsosse

  1. Die Toastbrotscheiben entrinden und in der Milch einweichen. Toastbrot mit der Milch, Kapern und den Kapernsud in einen Mixbecher geben. Senf und 3 EL Zitronensaft dazugeben, alles pürieren und das Sonnenblumenöl langsam dazu gießen. Den Estragon abspülen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen, fein hacken und unter die Soße rühren. Kapernsoße mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzig abschmecken.

Die Kartoffeln

  1. Die Kartoffeln gründlich abspülen und abbürsten. In Salzwasser zusammen mit dem Kümmel etwa 20 Minuten gar kochen. Das Wasser abgießen und die heißen Kartoffeln mit dem Zitronensaft, dem gerösteten Knoblauch und Olivenöl mischen. Mit Salz, Pfeffer und Chilifocken würzen, eventuell mit Zitronenspalten anrichten. Die vorbereiteten Dips dazu reichen.

Tipp!

Wer mag, drückt die gerösteten Knoblauchzehen aus der Schale, zerdrückt sie etwas mit einer Gabel und streicht sie auf die halbierten heißen Kartoffeln. 

Hier findet ihr weitere leckere Rezepte mit Kartoffeln.

Dieses Rezept ist in Heft 14/2017 erschienen.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!