Marinierte Rotbarbenfilets

Mit den marinierten Rotbarbenfilets stillen wir unsere Sehnsucht nach dem Süden. Das schmeckt doch nach Sommer, Sonne, Strand und Urlaub.

Zutaten

Portionen

  • 12 Rotbarbenfilets (mit Haut, à etwa 60 g)
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Meersalz (grobes)
  • 3 Orangen
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 EL Korinthen
  • 1 TL Dijon-Senf (mittelscharf)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 EL Weißweinessig
  • Anis (gemahlen)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

3 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Fischfilets abspülen und trocken tupfen. 3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Filets zuerst mit der Hautseite nach unten darin kurz scharf anbraten. Zerdrückten Knoblauch dazugeben. Filets vorsichtig wenden und noch etwa 2 Minuten braten. Mit Meersalz bestreuen.
  2. Zwei Orangen so dick schälen, dass auch die weiße Haut komplett mit entfernt wird. Das Fruchtfleisch in nicht zu dünne Scheiben schneiden und mit den gebratenen Fischfilets auf einer großen Platte anrichten.
  3. Zwiebel abziehen und in feine Ringe schneiden. Zwiebelringe und Korinthen über dem Fisch verteilen. Restliche Orange auspressen. Senf, Essig, Salz, Pfeffer und Anis verrühren. Restliches Öl in feinem Strahl dazugießen und mit einer Gabel unterschlagen. Orangensaft unterrühren. Dressing nochmals abschmecken und auf dem Fisch verteilen.

Dieses Rezept ist in der BRIGITTE WOMAN 06/2018 erschienen.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!