VG-Wort Pixel

Mariniertes Fleisch für Fondue

mariniertes-fleisch-fuer-fondue.jpg
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Schnell

Pro Portion


Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Fleisch (z. B. Rinderfilet, Rumpsteak, Lammlachse oder Entenbrustfilet)

Gramm Gramm Fleisch (hell, z. B. deutsches Hähnchenbrustfilet, Kalbsschnitzel oder Schweinefilet, am besten Bio)

Marinade für dunkles Fleisch:

Wacholderbeeren

Rosmarin (kleiner Zweig)

Sternanis

Milliliter Milliliter Sherry Medium

Marinade für helles Fleisch:

Bio-Orange

rote Chili (klein)

TL TL Senfkörner

Milliliter Milliliter Limoncello (ital. Zitronenlikör)


Zubereitung

  1. Für die Marinade für dunkles Fleisch:

  2. Die Wacholderbeeren mit der flachen Seite eines großen Messers einmal kurz zerdrücken. Rosmarin abspülen, trocken schütteln und in etwa 4 cm lange Stücke schneiden. Die Wacholderbeeren, Rosmarin, Sternanis und den Sherry in ein Schraubglas füllen und etwa 1–2 Tage im Kühlschrank durchziehen lassen.
  3. Für die Marinade für helles Fleisch:

  4. Orange heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale mit einem Sparschäler als lange Spirale abschälen. Chili putzen, abspülen und grob hacken. Orangenschale, Chili, Senfkörner und Limoncello in ein Schraubglas füllen und etwa 1–2 Tage im Kühlschrank durchziehen lassen.
  5. Das Fleisch (nach Sorte hell oder dunkel) abspülen und gut trocken tupfen. Das Fleisch in etwa 2 cm große Stücke schneiden und je nach Sorte mit der Marinade für helles oder dunkles Fleisch mischen. Im Kühlschrank mindestens 2 Stunden durchziehen lassen.
  6. Fleischwürfel abtropfen lassen und wie gewohnt im Fett- oder Brühe-Fondue garen.

Passt sowohl zu Fondue als auch zu Raclette.


Mehr Rezepte