VG-Wort Pixel

Mariniertes Rinderfilet mit glasierten Möhren

Mariniertes Rinderfilet mit glasierten Möhren
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 515 kcal, Kohlenhydrate: 14 g, Eiweiß: 37 g, Fett: 35 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Filet:

2

Chilis (rot)

1

Stück Stück Ingwer (etwa 50 g)

2

Knoblauchzehen

2

Limetten

2

EL EL Rapsöl

1

TL TL Sambal Oelek (indon. Würzpaste)

1

TL TL Salz

1

TL TL Zucker

900

Gramm Gramm Rinderfilets

2

Liter Liter Rinderbrühe

Korianderdip:

3

Bund Bund Koriander

1

Bund Bund Petersilie (glatt)

1

Knoblauchzehe

2

Chilis (rote)

80

Gramm Gramm Erdnüsse (ungesalzen)

3

EL EL Fischsauce

10

EL EL Rapsöl

10

EL EL Rinderbrühe (vom Filet)

0.5

Limette

Möhren:

Milliliter Milliliter Pfeffer (frisch gemahlen)

500

Gramm Gramm Karotten

1

Knoblauchzehe

1

EL EL Butter

2

TL TL Zucker

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das FIilet:

  2. Chilischoten längs aufschneiden, entkernen und hacken. 1 Stück Ingwer (etwa 10 g) schälen und fein reiben. Knoblauch abziehen und hacken. Chili, Ingwer, Knoblauch, Limettensaft, Öl, Sambal oelek, Salz und Zucker verrühren. Fleisch abspülen, trocken tupfen und eventuell äußere Häutchen abschneiden. Das Fleisch mit Küchengarn wie ein Paket verschnüren und in der Mitte eine Schlaufe binden. Fleisch rundherum mit der Marinade einreiben, in einen Gefrierbeutel geben und 24 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen. Rinderbrühe aufkochen. Restlichen Ingwer schälen, in Scheiben schneiden und dazugeben. Das Fleisch mit der Schlaufe an einen Kochlöffel hängen und in die kochende Brühe hängen. Das Fleisch sollte den Topfboden nicht berühren, von der Brühe aber auch bedeckt sein. Restliche Fleischmarinade mit in die Brühe geben. Fleisch 20 Minuten bei kleiner Hitze im Sud garen. Für den Korianderdip:
  3. Koriander und Petersilie abspülen, trocken tupfen und hacken. Knoblauch abziehen. Chilischoten aufschneiden, entkernen und hacken. Kräuter, Knoblauch, Chili, Erdnüsse und Fischsoße mit dem Stabmixer pürieren. Dabei langsam Öl und Brühe zugießen. Dip mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Vor dem Servieren eventuell noch etwas Brühe unterrühren. Für die Möhren:
  4. Möhren schälen, dabei etwas Grün stehen lassen. Möhren längs halbieren. Knoblauch abziehen und hacken. Butter in einem Topf erhitzen und Möhren, Knoblauch und Zucker darin etwa 5 Minuten karamellisieren lassen. 150 ml Wasser dazugießen und die Möhren zugedeckt etwa 8 Minuten garen. Mit Salz würzen. Fleisch aus dem Sud nehmen, in Alufolie wickeln und etwa 5 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen. Filet in Scheiben schneiden und mit den Möhren und dem Korianderdip anrichten.
Tipp Wer keinen Koriander mag, nimmt insgesamt 4 Bund Petersilie für den Dip.