Marmorierte Eier mit Spinatsalat und Croutons

Zutaten

Portionen

  • 8 Eier
  • 3 EL Earl Grey
  • Meersalz (fein)
  • 2 Zimtstangen
  • 100 Gramm Brioche (oder Milch)
  • 1 EL Butterschmalz
  • 200 Gramm Spinat (jung)
  • 3 Zweige Thymian
  • 6 EL Olivenöl
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 5 EL Aceto Balsamico
  • 30 Gramm Parmesan
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

0 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Eier etwa 8 Minuten kochen. Abgießen, kalt abspülen und trocken tupfen. Eier auf der Arbeitsfläche rundherum leicht anklopfen, damit die Schale feine Risse bekommt (nicht pellen).
  2. Teeblätter, 1 l Wasser, 1 EL Salz und die Zimtstangen aufkochen. Die angeklopften Eier ins heiße Teewasser legen und darin mindestens 2 Stunden abkühlen lassen. So entsteht die hübsche Marmorierung. Herausnehmen, abtropfen lassen und pellen (so geht's auch für Rot und Grün).
  3. Das Brot in Würfel schneiden. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Brotwürfel darin goldbraun braten. Aufpassen, sie werden schnell zu dunkel! Spinat putzen, abspülen und gut abtropfen lassen. Thymian abspülen, trocken tupfen und die Blättchen von den Stielen zupfen.
  4. Olivenöl und Thymianblättchen erhitzen. Vom Herd nehmen und sofort mit den Spinatblättern mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den warmen Spinatsalat auf Tellern anrichten und die Croûtons darüberstreuen.
  5. Die Tee-Eier auf den Salat legen, mit Balsamessig beträufeln und den Parmesan darüber hobeln.

Tipp!

Einen Rote-Bete-Sud aus Würfeln von 1 frischen roten Bete und 0,5 l Wasser kochen, abgießen.

Oder einen Spinat-Sud aus 200 g Blattspinat und 0,5 l Wasser kochen. Spinatblätter gut ausdrücken und die angeklopften Eier im roten oder grünen Sud 2 Stunden ziehen lassen.

Tolle Balsamessig-Sorten gibt's im Feinkosthandel. Besonders gut zu diesem Salat passt der Dattel-Balsamessig von "Inpetto".

Spinat: Die besten Rezepte auf BRIGITTE.de

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!