VG-Wort Pixel

Marokkanische Zitronen-Joghurt-Suppe

Marokkanische Zitronen-Joghurt-Suppe
Foto: Thomas Neckermann
Die Suppe mit exotischen Gewürzen wie Kumin und Safran ist ein toller Sattmacher - dafür sorgen Kichererbsen und Zucchini.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, ohne Alkohol, Schnell

Pro Portion

Energie: 355 kcal, Kohlenhydrate: 36 g, Eiweiß: 20 g, Fett: 14 g

Zutaten

Für
2
Portionen
250

Gramm Gramm Zwiebeln

2

Zucchini (300 g)

2

Knoblauchzehen

1

TL TL Kreuzkümmel (gemahlen)

1

EL EL Olivenöl

Salz

600

Milliliter Milliliter Hühnerbrühe (klar)

2

Safran (in Fäden, oder 1-2 Prisen Kurkuma)

150

Gramm Gramm Kichererbsen (Dose)

200

Gramm Gramm Naturjoghurt (1,5 % Fett)

1

Zitrone

1

Bio-Ei (Größe M)

5

Stängel Stängel Minze


Zubereitung

  1. Zwiebeln in feine Ringe und Zucchini in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Knoblauch fein hacken.
  2. Zwiebelringe, Knoblauch und Kumin in Olivenöl andünsten. Etwas salzen. Hühnerbouillon, Safran, abgetropfte Kichererbsen und Zucchini zugeben. Suppe aufkochen und bei kleiner Hitze 10 Minuten zugedeckt garen. Joghurt, Zitronensaft und Ei verrühren.
  3. Suppe von der Kochstelle nehmen und Joghurtmischung langsam unterrühren. Suppe mit Gewürzen abschmecken und mit reichlich Minzeblättern bestreuen und anrichten.
Tipp Wer es vegetarisch mag: einfach Bio-Gemüsebrühe statt Hühnerbouillon nehmen.

Mehr Low-Carb-Rezepte und mehr Rezepte für Zucchini