Maronen-Schupfnudeln mit Mohnbutter und Kompott

Ob als Haupt- oder Nachspeise serviert: Hier zeigt sich wieder mal, dass sich die Kartoffel auch für Süßes hervorragend eignet.

Zutaten

Portionen

KOMPOTT

  • 250 Gramm TK-Heidelbeeren
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL Preiselbeeren (wild, aus dem Glas)
  • 1 EL Speisestärke

SCHUPFNUDELN

  • 300 Gramm Kartoffel (mehligkochende)
  • Salz
  • 400 Gramm Maronen (küchenfertig aus dem Vakuumpack)
  • 30 Gramm Butter
  • 2 Bio-Eigelbe
  • 50 Gramm Speisestärke
  • Muskat (frisch gerieben)
  • Speisestärke (zum Bearbeiten)

MOHNBUTTER

  • 25 Gramm Mohn (gemahlen)
  • 60 Gramm Butter
  • 50 Gramm Puderzucker
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

4 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

FÜRS KOMPOTT

  1. Heidelbeeren mit 150 ml Wasser und Zucker aufkochen. Preiselbeeren unterrühren, 5 Minuten kochen. Stärke und 1–2 EL kaltes Wasser verrühren, ins Kompott rühren, aufkochen, beiseitestellen.

FÜR DIE SCHUPFNUDELN

  1. Kartoffeln abspülen, in Salzwasser je nach Größe 20–30 Minuten gar kochen. Maronen nach Packungsanweisung im Wasserbad kochen.
  2. Den Backofen auf 160 Grad, Umluft 140 Grad, Gas Stufe 2 vorheizen.
  3. Kartoffeln abgießen, auf ein Backblech legen, im Ofen etwa 10 Minuten ausdampfen lassen. 10 Minuten abkühlen lassen, pellen und zweimal durch die Kartoffelpresse drücken. Heiße Maronen im Mixer fein pürieren und zu den Kartoffeln geben.
  4. Butter schmelzen, mit Eigelb und Stärke unter die heiße Kartoffel-Maronenmasse rühren, mit 1 Prise Salz und Muskat würzen. Teig auf einer leicht mit Stärke bestäubten Arbeitsfläche kurz kneten, zu einer Rolle formen. In fingerdicke Scheiben schneiden, Scheiben zu fingerdicken Schupfnudeln rollen, die an den Enden spitz zulaufen.

DEN MOHN

  1. In einer Pfanne kurz anrösten, Butter zufügen und unter Rühren schmelzen lassen. Vom Herd nehmen.
  2. Salzwasser in einem weiten Topf aufkochen, die Schupfnudeln bei mittlerer Hitze etwa 4–5 Minuten gar ziehen, aber nicht kochen lassen. Mit einer Schaumkelle herausheben und gut abtropfen lassen.
  3. Schupfnudeln sofort in der heißen Mohnbutter schwenken. Mit Kompott anrichten, Puderzucker darübersieben.

Dieses Rezept ist in Heft 24/2018 erschienen.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Neuer Inhalt