VG-Wort Pixel

Maronensuppe mit Orangenfilets

Maronensuppe mit Orangenfilets
Foto: Thomas Neckermann
Maronen gehören mindestens genauso sehr zum Herbst wie Kürbis und Co. Diese cremige Suppe erhält durch rosa Pfefferkörner und Orangenstückchen einen überraschend frischen Twist.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Schnell, Vitaminreich

Pro Portion

Energie: 410 kcal, Kohlenhydrate: 45 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 22 g

Zutaten

Für
3
Portionen

Gramm Gramm Maronen

Lauchzwiebel

EL EL Butter

Milliliter Milliliter Rinderbrühe (kräftig)

Gramm Gramm Schlagsahne

Orange

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

TL TL Crème fraîche

rosa Pfefferkörner


Zubereitung

  1. Maronen klein würfeln. Lauchzwiebeln putzen, abspülen und in feine Ringe schneiden. Butter in einem Topf erhitzen, die Maronen und die Hälfte der Lauchzwiebeln darin anbraten. Brühe und Sahne dazugießen und alles etwa 15 Minuten kochen lassen.
  2. Die Orange so dick schälen, dass die weiße Haut vollständig mit entfernt wird. Orangenfilets mit einem scharfen Messer zwischen den Trennhäuten herauslösen, den Saft dabei auffangen.
  3. Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren, den aufgefangenen Orangensaft dazugießen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn die Suppe zu dick ist, mehr Brühe oder Orangensaft dazugeben.
  4. Suppe auf Teller verteilen und je einen Klecks Crème fraîche daraufgeben. Orangenfilets in die Suppe geben und mit den restlichen Lauchzwiebelringen und zerdrückten rosa Pfefferbeeren bestreuen.
Tipp Mehr schnelle Rezepte

Mehr Rezepte