Marshmallows selber machen: Grundrezept und Variationen

Marshmallows selber machen ist ganz leicht! Mit nur 4 Zutaten kannst auch du den leckeren Schaumzucker selbst herstellen und ihn nach Belieben variieren. 

Ähnlich lecker
Marshmallow Rezepte
Zutaten
für Stück
Marshmallows
  • 2 Päckchen Gelatine (Pulver)
  • 250 Gramm Puderzucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 150 Milliliter Wasser
Auflaufform
  • Öl (geschmacksneutral)
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 EL Puderzucker
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
Überschrift
  1. Gelatine ins kalte Wasser einrühren und 5 Minuten quellen lassen.
  2. Währenddessen die Auflaufform mit etwas Öl fetten. Anschließend jeweils 1 EL Speisestärke und Puderzucker vermischen und über die gefettete Form streuen.
  3. Gelatine nun erhitzen und kurz aufkochen lassen, bis sie sich vollständig aufgelöst hat. Vom Herd nehmen.
  4. Mit Vanillezucker und Puderzucker vermischen und auf höchster Stufe im Rührgerät schaumig schlagen.
  5. Die Masse in die Form geben und glatt streichen.
  6. Für ca. 4 Stunden kühl stellen.
  7. Nach dem Kühlen mit einem scharfen Messer in kleine Quadrate schneiden.

Marshmallows selber machen: Kreative Variationen zum Anbeißen

Die leckeren Marshmallows lassen sich zahlreich und nach Belieben abwandeln. Du kannst ihnen mit Lebensmittelfarbe einen bunten Anstrich verpassen oder sie mit essbarem Glitzer, Streuseln und Co. garnieren. Und so gehst du vor:

  • Für bunte Marshmallows: Wenn die Masse im Rührgerät fester wird (siehe Schritt 4), gibst du kurz vorher noch etwas Lebensmittelfarbe in der gewünschten Farbe dazu und rührst weiter, bis die Masse schaumig-fluffig ist. Hier ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt, rührst du zu lang, kann die Masse sehr fest werden. Für einen Wow-Effekt kannst du auch verschiedene Lebensmittelfarben hinzugeben – das kunterbunte Ergebnis wird ein echter Hingucker. 
  • Garnieren mit Streuseln oder anderem essbarem Dekor: Hast du die Masse in die Form gefüllt (siehe Schritt 5), streust du nach Belieben dein Dekor darüber und lässt es mit der Masse zusammen kühlen. Für essbares Dekor eignen sich neben Streuseln beispielsweise Zuckerherzen, Zuckerkugeln, Zuckerschrift oder essbarer (!) Glitzer.

Statt sie in kleine Würfel zu schneiden, eignen sich auch Plätzchenausstecher dafür! Hast du die Masse gut genug gekühlt, stichst du mit den kleinen Förmchen Herzen, Blumen und Co. aus. Für bessere Haftung kannst du die Ausstecher in der Puderzucker-Stärke-Mischung wälzen. Die selbst gemachten Marshmallows halten sich luftdicht gelagert ca. eine Woche lang. 

Tipp: Die Marshmallows sind auch ein nettes Mitbringsel für Geburtstage oder andere feierliche Anlässe! Marshmallows mit Schokolade schinden sicherlich richtig Eindruck. Oder wie wäre es mit Kaffee-MarshmallowsMarshmallow-Waffel-Würfel oder Marshmallow-Muffins für den nächsten Nachmittagsbesuch?! Denen kann bestimmt keiner widerstehen!

Noch mehr Rezepte