Matcha-Butterplätzchen

Der Guss aus Grünteepulver, Puderzucker und etwas Limettensaft gibt dem klassischen Butterzeug nicht nur optisch einen frischen neuen Anstrich.

Zutaten

Stück

Teig

  • 100 Gramm Butter
  • 120 Gramm Mehl
  • 1 Prise Salz (gut)
  • 70 Gramm Puderzucker
  • Mehl (zum Ausrollen)

Guss und Deko

  • 1 EL Matcha (Pulver; gemahlener grüner Tee; siehe Info)
  • 150 Gramm Puderzucker
  • 4 EL Limette
  • Zuckerperlen (eventuell; kleine)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

47 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für den Teig:

  1. Butter in einem kleinen Topf schmelzen und leicht bräunen lassen. Topf vom Herd nehmen und die Butter lauwarm abkühlen lassen.
  2. Mehl, braune Butter, Salz und Puderzucker zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen kurz zu einem glatten Teig verkneten. Teig abgedeckt für etwa 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  3. Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  4. Teig auf wenig Mehl etwa 3 mm dick ausrollen, Rauten (etwa 6 x 4 cm Größe) daraus ausschneiden. Rauten auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Im vorgeheizten Backofen in etwa 10 Minuten goldgelb backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Für Guss und Deko:

  1. Matcha­-Pulver und 100 g Puderzucker mischen und mit dem Limettensaft zu einem glatten dickflüssigen Guss verrühren. Guss in eine kleine hohe Schüssel füllen. Plätzchen nacheinander je bis zur Hälfte in den Guss tauchen, an den Seiten abstreifen und zum Trocknen auf ein Stück Backpapier oder ein Kuchengitter legen.
  2. Wenn der Guss trocken ist, die Plätzchenhälfte mit Guss mit einem Stück Papier abdecken, die zweite Hälfte der Plätzchen mit dem restlichen Puderzucker bestäuben. Eventuell Zuckerperlen in etwas Guss tauchen, auf die Puderzuckerseite setzen. Trocknen lassen.

Tipp!

Die Plätzchen halten sich in einer gut schließenden Dose kühl und trocken gelagert etwa 2–3 Wochen.

Warenkunde

Das fein gemahlene Matcha­ Tee-Pulver gibt es, z. B. von Aiya (im Teefachhandel) oder von Arche (im Naturkosthandel).

Hier zeigen wir euch, wie die klassischen Butterplätzchen gelingen. Wir haben aber auch noch mehr Keksrezepte und leckere Ideen für Weihnachtsplätzchen für euch.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Matcha-Butterplätzchen

Der Guss aus Grünteepulver, Puderzucker und etwas Limettensaft gibt dem klassischen Butterzeug nicht nur optisch einen frischen neuen Anstrich.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden