Matchatee-Plätzchen

Ähnlich lecker
PlätzchenKekseGebäck
Zutaten
für Stück
Teig
  • 200 Gramm Butter (weich)
  • 75 Gramm Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Bio-Eigelb
  • 250 Gramm Mehl
  • 1 EL Matcha
  • 1 Prise Salz
Zum Wälzen
  • 1 Bio-Eigelb
  • 2 EL Schlagsahne
  • 60 Gramm Kristallzucker (weiß; nicht zu fein)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
Für den Teig
  1. Butter, Puder- und Vanillezucker mit den Quirlen des Handrührers 8-10 Minuten hell und cremig aufschlagen.
  2. Eigelb unterrühren. Mehl, Teepulver und Salz mit den Knethaken des Handrührers zügig unter die Buttercreme kneten. Teig zu 1-2 Rollen (ø 4 cm) formen. Rollen in Folie wickeln und für mindestens 2 Stunden kalt stellen. Falls der Teig zu weich und klebrig ist, vor dem Formen für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Zum Wälzen:
  1. Eigelb und Sahne verrühren, Rollen damit bestreichen. Zucker in eine flache Schale streuen und die Rollen darin wälzen.
  2. Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  3. Rollen in knapp ½ cm dicke Scheiben schneiden. Teigtaler auf mit Backpapier ausgelegte Bleche legen und portionsweise im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 10-12 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Die Matchatee-Plätzchen halten sich in einer gut schließenden Dose etwa 3-4 Wochen.
Tipp!

Matchatee-Pulver gibt's im Feinkosthandel oder gut sortieren Teeläden.


Hier findet ihr weitere Rezepte für einfache Plätzchen, die auf jeden Fall gelingen!

Weitere Rezepte
Fettarme Rezepte

Noch mehr Rezepte