VG-Wort Pixel

Matjes auf Bohnen-Paprika-Salat

Matjes auf Bohnen-Paprika-Salat
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 345 kcal, Kohlenhydrate: 5 g, Eiweiß: 17 g, Fett: 29 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Schneidebohnen

grüne Paprika

Matjesfilets

Wasser

Salz

Für die Salatsoße:

Traubenkernöl (etwas)

Senf (scharf, "Dijon Originale")

Zitrone (etwas)

Salz

Pfeffer

Sahne (etwas)

Wasabi (etwas)

Für die Deko:

Radieschen (fein geschnitten)

Frühlingszwiebel (in Ringe geschnitten)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Zunächst die Schneidebohnen waschen, mit Küchenpapier trocknen und sie dann schräg in feine Streifchen schneiden. Die grüne Paprika enthäuten - entweder die Haut unter dem Grill schwarz werden lassen, oder die Haut mit einem Bunsenbrenner schwärzen.
  2. Anschließend den Paprikastängel auslösen, die heiße Paprika kurz in einen Plastikbeutel geben und ihn verschließen. Danach lässt sich die Haut ganz leicht abziehen. Die Kerne und das Weiße im Innern der Paprika entfernen. Dann das Paprikafleisch in wirklich hauchdünne Streifen schneiden.
  3. Inzwischen in einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen, Salz hinein geben und die fein geschnittenen Schneidebohnen etwa drei Minuten darin garen. Eis und etwas kaltes Wasser in eine Glasschüssel geben, die fertigen Schneidebohnen mit einer Schöpfkelle aus dem sprudelnden Wasser fischen und sie sofort in das Eiswasser geben, denn so bleiben sie kräftig grün!
  4. Anschließend die Bohnen aus dem Eiswasser heben (wieder mit der Schaumkelle), auf Küchenpapier geben und die Streifen von Paprika und Schneidebohnen auf einen weißen Teller dekorieren. Dann die restlichen Paprika- und Schneidebohnenstreifen mit etwas Salz mischen. Anschließend die Salatsoße vorbereiten - bestehend aus etwas Traubenkernöl, etwas scharfem Senf, etwas Zitrone, Salz, Pfeffer und ein bisschen Sahne, damit alles gut bindet. Den besonderen Kick bekommt die Soße mit ein bisschen Wasabi:
  5. Der gibt dem Ganzen seine schöne Farbe und die richtige Schärfe.
  6. Zum Schluss die Bohnen-Paprika-Mischung unter die Soße geben und sie in die Mitte der Teller verteilen. Darauf dann jeweils ein Matjesfilet legen. Abschließend alles mit sehr fein geschnittenen Radieschen und feinen Ringen von etwas Frühlingszwiebeln dekorieren.

Mehr Rezepte