VG-Wort Pixel

Maultaschen mit Wurstbrät und Hack

Maultaschen mit Wurstbrät und Hack
Foto: Janne Peters
Früher galten Maultaschen als Arme-Leute-Essen: Gefüllt wurden sie mit allem, was übrig war. Heute sind die Teigtaschen nicht nur im Schwäbischen heiß geliebt. Als Fertiggericht gibt es sie überall im Kühlregal - aber unsere selbst gemachten Maultaschen schmecken um Längen besser!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Eiweißreich, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 525 kcal, Kohlenhydrate: 54 g, Eiweiß: 42 g, Fett: 15 g

Zutaten

Für
3
Portionen

Für den Nudelteig:

Gramm Gramm Mehl

Eier

Salz

Mehl (zum Bearbeiten)

Für die Füllung:

Bund Bund glatte Petersilie

Bund Bund Majoran

Kalbsbratwurst (ungebrüht, fein, 100 g; am besten Bio)

Brötchen (vom Vortag)

Gramm Gramm Spinat (TK)

Gramm Gramm Beefsteakhack (am besten Bio)

Ei

Pfeffer (frisch gemahlen)

Paprikapulver (Edelsüß)

Eiweiß (zum Bestreichen)

Milliliter Milliliter Rinderfond (oder Rinderbrühe, am besten Bio; siehe Tipp)

Schalotten

EL EL Butter

Bund Bund glatte Petersilie

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Nudelteig Mehl, Eier, 1-2 EL Wasser und 1/4 TL Salz zu einem glatten Teig verkneten. Gut abgedeckt etwa 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  2. Für die Füllung das Brötchen in kaltem Wasser einweichen. Spinat in einem Sieb auftauen lassen, gut mit den Händen ausdrücken und grob hacken. Petersilie und Majoran abspülen, trocken schütteln und fein hacken. Brötchen gut ausdrücken und mit den Händen fein zerpflücken. Spinat, Brät aus der Bratwurst, Hackfleisch, Ei, gehackte Kräuter und zerpflücktes Brötchen in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer und Paprika zu einer glatten Füllung verarbeiten. Die Füllung in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle (Ø 1,5-2 cm) geben.
  3. Nudelteig nochmals auf etwas Mehl mit den Händen kurz kneten, in 2 Portionen teilen. Am besten mit der Nudelmaschine (Einstellung 5) zu 2 dünnen, etwa 12 cm breiten Teigbahnen ausrollen. Teigbahnen bis zum Verarbeiten gut abdecken, sie trocknen schnell an. Die Füllung als langen Strang in die Mitte der Teigbahn spritzen.
  4. Eiweiß kurz mit einer Gabel verschlagen. Teigränder um die Füllung herum dünn damit bestreichen. Den Teig über die Füllung schlagen, Ränder gut andrücken. Mit einem Kochlöffel etwa 4 cm große quadratische Maultaschen markieren. Teigtaschen mit dem Messer oder Küchenrädchen ausschneiden oder -radeln. Rinderfond oder -brühe aufkochen. Die Maultaschen darin 10-15 Minuten bei ganz kleiner Hitze gerade eben kochen lassen.
  5. Schalotten abziehen, grob würfeln. Butter in einer Pfanne erhitzen, Schalottenwürfel darin goldbraun braten. Petersilie abspülen, trocken schütteln, in feine Streifen schneiden. Bevor die Maultaschen in der heißen Brühe serviert werden, die Schalottenwürfel und Petersilienstreifen darüberstreuen.
Tipp Noch mehr Lust auf Teigtaschen? Wir zeigen euch unsere besten Rezepte für Maultaschen.

Mehr Rezepte