Maulwurf-Kuchen

Wie der Maulwurfkuchen zu seinem Namen kam, muss man wohl niemanden erklären. Wie lecker er ist, auch nicht! Wir zeigen, wie ihr die beliebte Torte selber machen könnt.

Zutaten

Portionen

Teig:

  • 375 Gramm Mehl
  • 0,5 Päckchen Backpulver
  • 1 Ei
  • 125 Gramm Margarine
  • 80 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 75 Milliliter Milch

Creme:

  • 1 Dose Kondensmilch (gesüßt, Milchmädchen; 400 ml)
  • 50 Gramm Walnüsse
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

16 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für den Teig

  1. Mehl und Backpulver vermischen. Ei, Margarine, Zucker, Vanillezucker und Milch zugeben und zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Den Teig 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Teig durch die grobe Scheibe des Fleischwolfs drehen oder durch ein Spätzlesieb streichen. Die Teigstränge nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  3. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 etwa 10 Minuten hellbraun backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und grob zerkleinern.

Für die Füllung

  1. Die geschlossene Dose Kondensmilch in einem Topf vollständig mit Wasser bedecken und 1 1/2 Stunden kochen, dabei ab und zu umdrehen. Vollständig abkühlen lassen.
  2. Die Walnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Die Dose öffnen und die karamellisierte Creme mit den Walnüssen und den Kuchenstückchen vermischen.
  3. Die Masse kuppelartig auf einem Teller anrichten und etwa 2 Stunden fest werden lassen.

Alle lieben den Maulwurfkuchen

Dieser Kuchen gehört zu den Modetorten schlechthin. Lange Zeit durfte er auf keinem Kindergeburtstag fehlen und auch jetzt noch freuen sich Groß und Klein über die köstliche Sahnetorte. Woher der Maulwurfkuchen seinen Namen hat, braucht man nicht lange zu fragen. Zu groß ist die Ähnlichkeit dieses Kuchens mit einem aufgeschütteten Maulwurfshügel. Einziger Unterschied: Der Maulwurfkuchen schmeckt wahnsinnig lecker!

So macht ihr den Maulwurfkuchen selbst

Der klassische Maulwurfkuchen besteht aus zwei Schichten. Außen sorgt zerbröselter Rührteig mit Kakao für die richtige Optik, Form und Halt und innen lockt eine cremige Füllung aus Bananen und Sahne. Wer sich also – gleich dem Maulwurf – in die tiefen Ebenen dieses Kuchens vorarbeitet, den erwartet in seinem Kern herrlich sündiger Genuss. Für Verfechter von low carb ist die Maulwurftorte also absolut nicht geeignet!

Natürlich gibt es für die Modetorte auch eine Backmischung, aber wir machen den Kuchen natürlich am liebsten selbst. Das Rezept oben ist eine Abwandlung des klassischen Maulwurfkuchens und eine spezielle Kreation – direkt aus der BRIGITTE-Versuchsküche. Hier verzichten wir auf Bananen und Sahnecreme und bauen den Hügel aus Kuchenstücken, gesüßter Kondensmilch und Walnusskernen.

Aber auch die klassische Maulwurfstorte wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Im Video zeigen wir euch, wie es geht:

Maulwurfkuchen selber backen

Rezept für den klassischen Maulwurfkuchen

Für den Teig:

  • 150 Gramm
  • 120 Gramm Zucker
  • 150 Gramm Mehl
  • 30 Gramm Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 75 Milliliter Milch
  • Fett für die Form

Für die Füllung:

  • 3 Bananen
  • 60 g Schokoflocken
  • 2 Becher Sahne
  • 2 Packungen Sahnesteif

Wer möchte, kann auch Vanillezucker, Schokostreusel oder Raspelschokolade in die Füllung geben.

Und so bereitet ihr die Maulwurftorte zu:

  1. Alle Zutaten für den Teig verrühren und daraus einen schönen Rührteig herstellen. Eine Springform (Durchmesser 26 cm) einfetten, den Teig in die Form geben und bei 170°C etwa 30 Minuten lang backen. Den Tortenboden erkalten lassen und auf eine Tortenplatte legen.
  2. Den Boden aushöhlen und dabei einen Rand von 2 cm stehen lassen. Die Krümel in einer Schüssel sammeln und dann noch einmal grob zerbröseln.
  3. Die Bananen schälen, der Länge nach halbieren und mit der flachen Seite auf den ausgehöhlten Boden legen.
  4. In einer Schüssel die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen, Schokoflocken unterheben. Die Sahnecreme großzügig über dem Boden und den Bananen verteilen, sodass eine Kuppel - der "Maulwurfshügel" - entsteht. Dann mit den Gebäckkrümeln bestreuen und die Maulwurfstorte für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Fertig ist der Maulwurfkuchen! Gut gekühlt servieren.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!