VG-Wort Pixel

Meerrettich­suppe mit karamellisierten Maronen

Meerrettich­suppe mit karamellisierten Maronen
Foto: Thomas Neckermann
Ein scharfer Auftakt fürs Weihnachtsessen: Die Meerrettichsuppe lässt sich schon am Vortag vorbereiten. Das Topping mit karamellisierten Maronen machen wir kurz vorm Servieren.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 445 kcal, Kohlenhydrate: 39 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 29 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Suppe

Gramm Gramm Zwiebeln

Gramm Gramm Kartoffeln (mehligkochend)

Stiel Stiele Thymian

Gramm Gramm Butter

Liter Liter Gemüsebrühe (kräftig)

Gramm Gramm Schlagsahne

Gramm Gramm Tafelmeerettich (gerieben; aus dem Glas)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Muskat (frisch gerieben)

TL TL Zitronensaft

Topping

Gramm Gramm Maronen (küchenfertig vakuumverpackt)

EL EL Butter

EL EL brauner Zucker

Thymian (evtl.; zum Bestreuen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Suppe

  2. Zwiebeln abziehen und würfeln. Kartoffeln schälen, abspülen und in kleine Würfel schneiden. Thymian abspülen.
  3. Butter in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Kartoffeln dazugeben, Brühe und Thymian zufügen und aufkochen. Alles etwa 25 Minuten bei kleiner Hitze kochen lassen.
  4. Flüssige Sahne und Meerrettich in die Suppe geben, Thymianstiele herausnehmen. Suppe nur kurz mit einem Stabmixer fein pürieren, mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft abschmecken.
  5. Für das Topping

  6. Maronen in Scheiben schneiden. Butter und Zucker in einer Pfanne schmelzen. Maronen darin unter Wenden bei mittlerer Hitze langsam goldbraun karamellisieren lassen.
  7. Zum Servieren die karamellisierten Maronen und die Butter vom Braten aus der Pfanne auf die Suppe geben und eventuell mit Thymian und etwas Pfeffer bestreuen.
Tipp Suppe schon am Vortag kochen. Falls sie zu dickflüssig ist, nach dem Erhitzen noch etwas mehr Brühe zugeben. Maronen frisch zum Karamellisieren.

Dieses Rezept ist in Heft 26/2020 erschienen.