VG-Wort Pixel

Zwei festliche Rezeptideen

Weihnachtsbrote
© Thomas Neckermann
Welches Weihnachtsmenü passt zu Ihrem Weihnachten? Zwei Vorschläge fürs Weihnachtsmenü: klein und fein für vier oder ganz traditionell für sechs.

Ganz traditionell: Weihnachtsmenü für sechs

Für Traditionalisten gibt es beim Weihnachtsmenü eigentlich nur eine Frage zu klären: Karpfen oder Gans? Bei uns bekommen Sie beide Rezepte als Weihnachtsmenü, und dazu einen Vorschlag für Vorsuppe und Dessert: eine feine Möhrenessenz mit Polenta und sahnige Kaffee-Panna-Cotta. Damit Ihr Weihnachtsmenü rundum perfekt wird.

Das Weihnachtsmenü ist für sechs Personen gedacht - falls Sie sich für den Karpfen als Hauptgericht entscheiden, verdreifachen Sie einfach das Rezept. Dann reicht das Weihnachtsmenü auch für mehr Personen.

Vorspeise: Möhrenessenz mit Polenta

Zwei festliche Rezeptideen

Polenta-Sterne machen die feine klare Möhrensuppe festlich - und zu einem Weihnachts-Highlight für Kinder. Eine perfekte Vorspeise für Ihr Weihnachtsmenü.

Zum Rezept: Möhrenessenz mit Polenta

Hauptgericht für Fleischliebhaber: Gefüllte Gans

Gefüllte Gans
© Thomas Neckermann

Weihnachten kommt Gänsebraten auf den Tisch, das ist in vielen Familien Tradition. Unsere Gans ist traditionell zubereitet mit einer Apfel-Brot-Füllung. Eine köstliche Variante für Ihr Weihnachtsmenü.

Zum Rezept: Gefüllte Gans

Hauptgericht für Fischliebhaber: Karpfen "blau"

Zwei festliche Rezeptideen

Noch ein Weihnachtsklassiker: Karpfen. Seine charakteristische "blaue" Farbe bekommt der Fisch durch eine Dusche mit heißem Essig. Damit machen Sie Ihr Weihnachtsmenü zu einem wahrlichen Festtagsschmaus.

Zum Rezept: Karpfen "blau"

Kaffee-Panna-Cotta

Kaffee-Panna-Cotta
© Thomas Neckermann

Der krönende Abschluss für Ihr Weihnachtsmenü: Ein festliches Dessert, das sich schon am Vortag vorbereiten lässt. Wer keinen Kaffee mag, aromatisiert die Sahne mit Kokosflocken oder einer Vanilleschote.

Zum Rezept: Kaffee-Panna-Cotta

Klein und fein: Weihnachtsmenü für vier

Weihnachten im ganz kleinen Kreis - dazu passt dieses Menü für vier Personen: unkompliziert, leicht und doch sehr edel. Vorweg gibt es Käseschnecken und eingelegte Oliven zum Knabbern, Hähnchen im Rosensud mit Basmatireis als raffinierte Hauptspeise und zum Abschluss zartschmelzendes Birnensorbet.

Vorspeisen: Käseschnecken und eingelegte Oliven

Zwei festliche Rezeptideen

Reichen Sie als Vorspeise ein paar selbst gemachte Käseschnecken - die sehen hübsch aus und passen gut zum Aperitif.

Zum Rezept: Käseschnecken

Eingelegte Oliven

Zwei festliche Rezeptideen

Die perfekten Begleiter zu Käseschnecken: eingelegte Oliven mit Mandeln, Korinthen und Fenchelsamen.

Zum Rezept: Eingelegte Oliven

Hauptgericht: Hähnchenbrust im Rosensud

Hähnchen im Rosensud
© Ulrike Holsten

Lasst Blumen sprechen! Ein Sud mit Rosenwasser verpasst der Hähnchenbrust eine raffinierte Note. Dazu passt Basmatireis.

Zum Rezept: Hähnchenbrust im Rosensud

Dessert: Birnensorbet

Birnensorbet
© Thomas Neckermann

Eiskalte Birnen mit Zimt und Vanille - ein fruchtig-leichtes und doch sehr weihnachtliches Dessert.

Zum Rezept: Birnensorbet

Fotos: Thomas Neckermann, Ulrike Holsten (1)

Weihnachtsmenü


Mehr zum Thema