Mildes Fischcurry mit Ananas-Salsa

Ihr traut euch an Fisch nicht so recht ran? Dieses milde Curry gelingt auch ungeübten Köchinnen: einfach die Fischstücke braten und mit Spargel und Pilzen in Kokosmilch ziehen lassen. Richtig rund wird’s durch die fruchtig-scharfe Ananas-Salsa.

Zutaten

Portionen

Für das Fischcurry:

  • 600 Gramm Fischfilet (weiß, fest, z.B. Alaska-Seelachs - aus nachhaltigem Fischfang)
  • Salz
  • 1 Gemüsezwiebel (klein)
  • 350 Gramm grüner Spargel
  • 250 Gramm Shiitake (oder Champignons)
  • 1 EL Öl
  • 1 Dose Kokosmilch (400 ml)
  • 0,5 TL Chilipaste
  • Zitronensaft (etwas, zum Abschmecken)
  • 1 Lauchzwiebel
  • Chilis (Ringe, evtl. für die Deko)

Für die Ananas-Salsa:

  • 300 Gramm Ananas
  • 1 Lauchzwiebel
  • 1 rote Chili (klein, evtl.)
  • 1,5 TL Zitronensaft
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

7 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für das Fischcurry:

  1. Den Fisch abspülen, trocken tupfen, in Stücke schneiden und salzen. Die Zwiebel abziehen und grob würfeln. Den Spargel abspülen, nur am unteren Drittel schälen und in Stücke schneiden. Die Pilze putzen und vierteln.
  2. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Zwiebelwürfel, Spargelstücke und Pilze darin etwa 5 Minuten braten, dann die Kokosmilch und die Chilipaste dazugeben, gut unterrühren und salzen. Die Fischwürfel in den Sud geben und etwa 6 Minuten zugedeckt bei kleiner Hitze gar ziehen lassen. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken. Die Lauchzwiebel putzen, abspülen und schräg in feine Ringe schneiden. Kurz vor dem Servieren über die Pfanne streuen. Eventuell mit Chiliringen dekorieren.

Für die Ananas-Salsa:

  1. Das Ananasfruchtfleisch fein hacken. Die Lauchzwiebel putzen, abspülen und fein hacken. Die Chilischote halbieren, die Kerne entfernen und die Chilischote fein hacken. Ananas, Lauchzwiebel und Chili mischen und mit Zitronensaft und Salz abschmecken. Das Fischcurry zusammen mit der Ananas-Salsa servieren.

Tipp!

Dazu schmeckt Basmati-Reis. Das Curry schmeckt auch mit anderen Gemüsen, z.B. Möhren, Paprika, Zucchini usw. Frisches Ananasfruchtfleisch gibt es in der Gemüseabteilung gut sortierter Supermärkte.

Pfannengerichte: 9 unkomplizierte Rezepte

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!