Millefeuille vom Lachs mit frischen Erbsen

Millefeuille vom Lachs mit frischen Erbsen
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Low Carb

Pro Portion

Energie: 525 kcal, Kohlenhydrate: 26 g, Eiweiß: 53 g, Fett: 23 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Zuckerschoten

EL EL Olivenöl

Milliliter Milliliter Gemüsefond (siehe Rezept unten)

Milliliter Milliliter Hühnerfond (siehe Rezept unten)

Salz

Gramm Gramm Erbsen

Prise Prisen Zucker

Scheibe Scheiben Lachsfilets (frisch; à 120 g)

Scheibe Scheiben Lachse (geräuchert, etwa 200 g)

EL EL Butter

schwarze Pfefferkörner

Stängel Stängel Minze

Hühnerfond:

Zwiebel

Suppenhuhn (etwa 2 kg)

Salz

Karotte

Petersilienwurzel

Gramm Gramm Knollensellerie

Liter Liter Tomaten

Stange Stangen Lauch

Stängel Stängel Liebstöckel

Bund Bund Thymian

Pfefferkörner

Lorbeerblatt

Gemüsefond:

Gramm Gramm Karotten

Gramm Gramm Sellerie

Zwiebeln

Knoblauchzehen

EL EL Butter

Liter Liter Sekt

Liter Liter Hühnerfond (selbstgekocht, oder fertiger Gemüsefond)

Stängel Stängel Petersilie

Bund Bund Thymian

Lorbeerblatt

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Zuckerschoten abspülen, die Enden abschneiden und die Schoten in etwa 2 cm große Stücke schneiden. Im heißen Olivenöl in einem breiten Topf unter ständigem Rühren anbraten. Die beiden Fonds dazugeben, salzen und 5 bis 8 Minuten kochen lassen. Sofort auf eine Metallplatte oder in eine große Schüssel geben und im Tiefkühlfach abkühlen lassen. Wenn die Soße kalt ist, im Mixer pürieren und danach durch ein Sieb streichen.
  2. Die Erbsen mit etwas Salz und Zucker in wenig Wasser etwa 3 Minuten dünsten. Die Lachsfilets waagerecht durchschneiden und in die Mitte je 1 Scheibe geräucherten Lachs legen. Den Fisch leicht salzen und in eine gebutterte ofenfeste Form legen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 etwa 7 Minuten garen. Er soll nicht zu durch sein. Jeweils noch 1 Scheibe geräucherten Lachs auf den Fisch legen und 1 Minute weiter garen. Die Soße noch einmal erhitzen und abschmecken.
  3. Erst etwas Soße auf die vorgewärmten Teller geben. Den Fisch und die frischen Erbsen darauf anrichten. Mit zerstoßenem Pfeffer und Minzeblättchen garnieren.
  4. Für den Hühnerfond:

  5. Zwiebel halbieren und mit der Schnittfläche nach unten in einer beschichteten Pfanne ohne Fett dunkel rösten. Das Huhn abspülen und in einen großen Topf geben. 4 Liter Wasser und Salz dazugeben und aufkochen. Immer wieder abschäumen, damit die Brühe klar bleibt. Sobald das Wasser kocht, die Hitze reduzieren. Möhre, Petersilienwurzel und Sellerie schälen und würfeln. Tomate und geputzten Porree abspülen und grob würfeln. Liebstöckel und Thymian abspülen und trocken schütteln.
  6. Gemüse, Kräuter und Gewürze zum Huhn geben und 2 bis 3 Stunden leicht köcheln lassen, bis das Huhn gar ist. Das Huhn herausnehmen. Brühe durch ein Passiertuch geben, entfetten und abkühlen lassen.
  7. Für den Gemüsefond:

  8. Möhren und Sellerie schälen und klein schneiden. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und grob hacken. Gemüse in Butter glasig dünsten. Den Sekt zugießen. Bei großer Hitze auf die Hälfte einkochen lassen. Hühnerfond und die Kräuter dazugeben. Weitere 2 bis 3 Stunden kochen. Den Fond durch ein Sieb gießen und abkühlen lassen.
Tipp Restlichen Hühnerfond und restlichen Germüsefond portionsweise einfrieren oder bis zu 3 Tagen im Kühlschrank aufbewahren. Oder kochendheiß in Schraubdeckelgläser füllen, verschließen und umgedreht etwa 5 Minuten stehen lassen. Im Kühlschrank aufbewahren (Die Fonds halten sich so etwa 3 Monate).

Rezepte mit Huhn auf BRIGITTE.de