VG-Wort Pixel

Mini-Amerikaner

amerikaner.jpg
Foto: Thomas Neckermann
Wofür man zum Backen einen Eisportionierer braucht? Um den Rührteig für die Mini-Amerikaner ganz einfach aus Blech zu bugsieren.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kinderrezept, Kalorienarm, Fettarm, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 230 kcal, Kohlenhydrate: 37 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 7 g

Zutaten

Für
24
Stück

Für den Teig

Gramm Gramm Butter (weich)

Gramm Gramm Zucker

Eier

Prise Prisen Salz

Gramm Gramm Mehl

Päckchen Päckchen Backpulver

Milliliter Milliliter Milch

Für den Guss

Gramm Gramm Puderzucker (evtl. etwas mehr, siehe Tipp)

EL EL Zitronensaft (evtl. etwas mehr, siehe Tipp)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  2. Für den Teig:

  3. Butter und Zucker mit den Quirlen des Handrührers weiß-schaumig schlagen. Dann nacheinander die Eier gründlich darunter schlagen und das Salz dazugeben. Mehl und Backpulver mischen und im Wechsel mit der Milch unter die Butter-Zucker-Mischung rühren.
  4. Auf mit Backpapier ausgelegten Backblechen insgesamt 20 kleine Teighäufchen setzen - das geht am besten mit einem Eisportionierer. Dabei genügend Abstand halten, denn die Amerikaner laufen etwas auseinander. Die Amerikaner im Ofen etwa 12-15 Minuten goldbraun backen, dann vom Blech nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  5. Für den Guss:

  6. Den Puderzucker sieben und mit dem Zitronensaft zu einem glatten Guss verrühren. Die glatte Seite der Amerikaner mit dem Guss bestreichen und trocknen lassen. Nach Belieben einen Teil des Gusses mit Speisefarbe bunt einfärben oder die Amerikaner (so lange der Guss noch feucht ist) zusätzlich mit bunten Zuckerperlen oder Glitzerschrift verzieren.
Tipp Je nachdem, wie dickflüssig der Guss ist, wird eventuell mehr benötigt. Darum am besten noch etwas mehr Puderzucker und Zitronensaft bereithalten. Wir zeigen euch, wie ihr Zuckerguss selber machen könnt.

Mehr Rezepte