Mini-Gugelhupfe mit Rumrosinen

Diese Mini-Gugelhupfe mit Rumrosinen sind ein perfektes Weihnachtsdessert. Natürlich könnt ihr sie aber auch ohne Alkohol backen.

Ähnlich lecker
Gugelhupf RezepteKuchenRum RezepteRosinen RezepteAdventsplätzchen Rezepte
Zutaten
für Stück
  • 125 Gramm Rumrosinen
  • 125 Gramm Butter (weiche)
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 200 Gramm Mehl
  • 1 TL Backpulver (schwach gehäufter TL)
  • 1 EL Kakaopulver (10 g)
  • 25 Gramm Schokostreusel (zartbitter)
  • Fett (für die Förmchen)
  • Mehl (für die Förmchen)
  • 1 Beutel Kuchenglasur (Winter, Sahne-Zimt, z. B. von Schwartau)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Backofen auf 150 Grad, Umluft 130 Grad, Gas Stufe 1 vorheizen.
Für den Teig:
  1. Die Rumrosinen hacken. Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz mit den Quirlen des Handrührers mindestens 5 Minuten hell und cremig schlagen. Die Eier unterrühren. Mehl, Backpulver und Kakao mischen und unterrühren. Gehackte Rosinen und Schokostreusel ebenfalls unterrühren.
  2. Die Mulden eines Mini-Gugelhupf-Backbleches (Ø 5 cm; etwa 25 ml Inhalt) dünn einfetten und gut mit Mehl ausstreuen. Den fertigen Teig gut drei Viertel voll in die Mulden füllen.
  3. Im Ofen etwa 30 Minuten backen. Die kleinen Gugelhupfe noch warm aus den Förmchen stürzen und abkühlen lassen. Restlichen Teig wie beschrieben ebenfalls in den Förmchen backen.
  4. Die Glasur nach Packungsanweisung im heißen Wasser schmelzen lassen und die Mini-Gugelhupfe damit verzieren.
Tipp!

Der Teig kann auch in Mini-Muffin-Förmchen (Ø 4 cm; 25 ml Inhalt) gebacken werden. 

Ohne Rum: 100 g Rosinen über Nacht in 3-4 EL Apfelsaft einweichen, abgießen, hacken und unter den Teig mischen.

Wir haben noch mehr Ideen für leckere Weihnachtskuchen. Und hier findet ihr noch weitere Rezepte für einfache Plätzchen.

Noch mehr Rezepte