VG-Wort Pixel

Mini-Pizzen mit Paprikasugo und Riesengarnelen

Mini-Pizzen mit Paprikasugo und Riesengarnelen
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 3 Stunden 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 55 kcal, Kohlenhydrate: 6 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 1 g

Zutaten

Für
16
Stück

Pizzateig:

250

Gramm Gramm Mehl (Type 550)

0.5

Würfel Würfel Hefe (frisch)

0.5

TL TL Zucker

1

TL TL Salz

1.5

EL EL Olivenöl

Gramm Gramm Mehl (zum Bearbeiten und Ausrollen)

Paprikasugo:

2

rote Paprikas (groß)

1

rote Chili (klein)

1

Knoblauchzehe

1

EL EL Sonnenblumenöl

TL TL Salz

Milliliter Milliliter Pfeffer (frisch gemahlen)

1

TL TL weißer Balsamico-Essig

Belag:

16

TK-Riesengarnelen

2

Limetten

4

Stängel Stängel Koriander

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Pizzateig:

  2. Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Zerbröckelte Hefe, Zucker und 4 EL warmes Wasser in die Mulde geben, leicht verrühren und etwas Mehl vom Rand darüber geben. Abgedeckt an einem warmen Ort etwa 20 Minuten gehen lassen. Salz, 1 EL Öl und 100 ml Wasser zufügen und alles zuerst mit den Knethaken des Handrührers oder in der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  3. Anschließend den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 10 Minuten kräftig durchkneten, dabei den Teig auch auf die Arbeitsfläche schlagen und etwas lang ziehen. Den Teig zu einer Kugel formen, mit restlichem Öl bestreichen und in eine Schüssel geben. Abgedeckt an einem warmen Ort mindestens 2 Stunden gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.
  4. Inzwischen für das Paprikasugo:

  5. Die Paprikaschoten vierteln und Kerne und Trennwände entfernen. Paprikaviertel abspülen, trocken tupfen und in Stücke schneiden. Die Chilischote aufschneiden, Kerne entfernen und die Schote würfeln (mit Küchenhandschuhen arbeiten). Die Knoblauchzehe abziehen und würfeln. Die Paprikastücke in heißem Öl etwa 15 Minuten braun braten. Chilischote und Knoblauch zugeben und kurz mitbraten. Alles mit dem Stabmixer pürieren und mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken.
  6. Den gegangenen Pizzateig noch einmal gut durchkneten und zu einer Rolle formen. In 16 Portionen teilen. Jedes Teigstück zu einem Fladen (5-6 cm Ø) flach drücken, dabei einen kleinen Rand formen. Die Teigfladen mit dem Paprikasugo dick bestreichen und noch einmal 20 Minuten gehen lassen.
  7. Für den Belag:

  8. Die Garnelen aus der Schale lösen. Den Garnelenrücken mit einem scharfen Messer einschneiden und den Darmfaden entfernen. Die Garnelen abspülen und trocken tupfen. Auf jede Pizza 1 Garnele legen (eventuell mit einem Hölzchen feststecken). Mit Salz und Pfeffer würzen und 1 TL Limettensaft auf die Pizzen verteilen. Pizzen im vorgeheizten Backofen bei 240 Grad, Umluft 220 Gad, Gas Stufe 6 etwa 5 bis 10 Minuten backen. Zum Servieren mit dünn geschnittenen Limettenstückchen und Korianderblättchen garnieren.
Tipp Wenn es schneller gehen soll, nehmen Sie den Fertigteig "Pizza Casa" von Crousti Pâte von Aldi. Das Tomatensugo aus der Packung anderweitig verwenden oder statt des Paprikasugos auf die Pizzen streichen.