Möhren-Quiche mit Kerbel

Auch in der herzhaften Variante ist Möhrenkuchen ein echter Genuss – zum Beispiel in Form dieser Möhren-Quiches mit Kerbel.

Ähnlich lecker
QuicheMöhrenkuchen RezepteKarottenkuchen – das beste RezeptMöhren-RezepteKarotten RezepteKuchenTarte
Zutaten
für Stück
Mürbeteig:
  • 100 Gramm Weizen-Vollkornmehl
  • 100 Gramm Weizenmehl (Type 550)
  • 125 Gramm Butter (kalt)
  • 1 Ei
  • 0,5 TL Salz
  • Mehl (zum Ausrollen)
  • Hülsenfrüchte (zum Blindbacken)
Belag:
  • 500 Gramm Karotte
  • TL Salz
  • 100 Milliliter Milch
  • 150 Gramm Crème fraîche
  • 3 Eier
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Muskat (frisch gerieben)
  • 0,5 Bund Kerbel
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
Für den Mürbeteig:
  1. Beide Mehlsorten, Butter, Ei und Salz zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Wenn der Teig sehr fest ist, eventuell noch 1 bis 2 EL Wasser unterkneten. Teig abgedeckt für 30 Minuten kühlen.
Für dien Belag:
  1. Möhren schälen und in Stücke schneiden. In wenig Salzwasser etwa 8 Minuten kochen. Abtropfen lassen. Milch, Crème fraîche und Eier mit einem Schneebesen verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  2. Teig in 8 gleich große Portionen teilen. Jede Portion auf wenig Mehl rund ausrollen und 8 kleine Tarte- oder Springformen (Ø 10 cm) damit auslegen. Dabei einen etwa 2 cm hohen Rand formen. Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen, mit Backpapier auslegen und randvoll mit getrockneten Hülsenfrüchten füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 etwa 12 bis 15 Minuten vorbacken.
  3. Hülsenfrüchte und Papier entfernen. Tartes eventuell nochmals 5 Minuten backen, bis der Teig gar ist. Möhren auf den Teig geben und die Eier-Crème-fraîche darüber gießen. Quiches im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 etwa 20 Minuten backen. Kerbel abspülen, trocken schütteln und die Blättchen auf die Quiches legen.
Tipp!

Hülsenfrüchte nach dem Blindbacken aufbewahren. Sie können immer wieder verwendet werden. Am besten eignen sich dafür Erbsen, Bohnen oder Kichererbsen.

Quiche: Die besten Rezepte aus der BRIGITTE-Versuchsküche

Noch mehr Rezepte