Möhrentorte mit Buttercreme

Diese Möhrentorte macht Eindruck auf dem Kaffeetisch zu Ostern. Denn nicht nur geschmacklich ist sie ein Kunstwerk - auch optisch macht sie richtig was her!

Zutaten

Portionen

Teig:

  • 200 Gramm Karotte
  • 5 Eier
  • 120 Gramm Butter (oder Margarine)
  • 120 Gramm Zucker
  • 150 Gramm Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 Gramm Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Orangenfruchtaroma

Zum Bestreichen:

  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 200 Milliliter Milch
  • 50 Gramm Zucker
  • 100 Gramm Butter (weich)
  • Speisefarben (rot, gelb und grün)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

13 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für den Teig:

  1. Möhren schälen und auf einer Rohkostreibe reiben. Eigelb, weiches Fett und Zucker mit den Quirlen des Handrührers schaumig rühren. Mehl, Backpulver, Mandeln, Salz, Orangenaroma und geriebene Möhren unterrühren. Eiweiß steif schlagen und unterheben.
  2. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (Ø 18 cm) füllen. Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 etwa 45 bis 55 Minuten backen (mit einem Hölzchen einstechen; wenn nichts kleben bleibt, ist der Kuchen gar). Kuchen aus der Form lösen und abkühlen lassen.

Zum Bestreichen:

  1. Aus Puddingpulver, 200 ml Milch und Zucker nach Packungsanweisung einen festen Flammeri kochen. Den Flammeri in eiskaltes Wasser stellen und so lange mit dem Schneebesen schlagen, bis er lauwarm abgekühlt ist. Weiche Butterflöckchen unterrühren (wichtig:
  2. Flammeri und Butter müssen die gleiche Temperatur haben, damit die Creme nicht gerinnt).
  3. Den Kuchen rundherum mit der Buttercreme bestreichen und mit einem Löffelstiel wolkenartig Muster eindrücken. Jeweils einen Tropfen rote, gelbe und grüne Speisefarbe auf einen Unterteller geben und mit einem Zahnstocher Möhren in die Creme zeichnen.

Tipp!

Noch mehr Rezepte für Möhrenkuchen

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!