Mohn-Eierlikör-Gugelhupf

Der Mohn-Eierlikör-Gugelhupf ist ein richtiges Prachtexemplar – wir könnten ihn jeden Tag backen. Jeder greift zu und im Handumdrehen ist er aufgegessen.

Zutaten

Scheiben

TEIG

  • 500 Gramm Mohnmischung
  • 6 Bio-Eier
  • 6 EL Eierlikör
  • 250 Gramm Butter (weich)
  • 250 Gramm Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 0,5 Päckchen Weinsteinbackpulver
  • 275 Gramm Mehl
  • 7 EL Milch
  • Fett (für die Form)
  • Mehl (für die Form)

GUSS

  • 100 Gramm Puderzucker
  • 2 EL Zitronensaft
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

22 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.

FÜR DEN TEIG

  1. Mohnmischung, 2 Eier und Eierlikör verrühren und zur Seite stellen. In einer zweiten Schüssel Butter, Zucker und Salz mit den Quirlen des Handrührers 5 Minuten cremig rühren. Die restlichen Eier unterrühren. Backpulver und Mehl mischen. Mehlmischung und Milch im Wechsel unter die Ei-Butter-Creme geben und zu einem Teig verrühren.
  2. Etwas Teig in eine gefettete und mit Mehl ausgestreute Gugelhupfform (Ø 25 cm; siehe Tipp) füllen. Dann die Mohnmischung im Wechsel mit dem restlichen Teig in die Form füllen. Teig und Mohnmischung einmal kurz mit einer Gabel durchrühren, sodass ein Marmormuster entsteht.
  3. Form auf den Ofenrost stellen, Gugelhupf auf der unteren Schiene im heißen Ofen etwa 1 Stunde backen. Falls die Oberfläche zu dunkel wird, mit einem Bogen Backpapier abdecken. Zur Probe mit einem Holzspieß tief in den Teig stechen – bleibt kein Teig mehr daran kleben, ist der Kuchen gar.
  4. Den Ofen ausschalten und den Kuchen noch etwa 10 Minuten darin stehen lassen.
  5. Herausnehmen, auf einem Kuchengitter etwa 10–15 Minuten abkühlen lassen. Dann aus der Form stürzen und vollständig auskühlen lassen.

FÜR DEN GUSS

  1. Puderzucker, Zitronensaft und etwa 1–2 EL Wasser zu einem glatten Guss verrühren. Zitronenguss über den Kuchen träufeln und trocknen lassen.

Tipp!

Wir haben den Gugelhupf in der Bundform "geschwungen", Ø 25 cm, von Kaiser, gebacken. Der Gugelhupf hält sich etwa 3–4 Tage.

Dieses Rezept ist in Heft 8/2019 erschienen.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!