VG-Wort Pixel

Hausmittel gegen Durchfall Morosche Karottensuppe: So leicht gelingt das Rezept

jd
Morosche Karottensuppe: Schüssel mit Karottensuppe und zwei Möhren
Foto: DronG / Shutterstock
Die Morosche Karottensuppe ist ein bewährtes Hausmittel bei Durchfall. Und für das Rezept brauchst du nur 3 Zutaten! Wie die einfache Zubereitung gelingt und warum es bei dieser unangenehmen Erkrankung tatsächlich hilft, erfährst du hier. 
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol

Zutaten

Für
2
Portionen

Gramm Gramm Karotten

Liter Liter Wasser

TL TL Salz

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Karotten waschen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Wasser zum Kochen bringen und die gewürfelten Karotten darin mindestens 60 Minuten lang auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  3. Anschließend die Suppe fein pürieren.
  4. Mit abgekochtem Wasser wieder auf 1 Liter auffüllen.
  5. Das Salz unterrühren.

Morosche Suppe als Hausmittel

Magen-Darm-Erkrankungen sind äußerst unangenehm. Daher greifen Betroffene gerne zu Medikamenten aus der Apotheke, die zwar die Symptome stoppen, gleichzeitig jedoch dazu beitragen, dass die Krankheitserreger länger im Körper bleiben.

Doch was hilft gegen Durchfall? Wer die Möglichkeit hat, solle daher lieber zu bewährten Hausmitteln greifen: Die Morosche Suppe ist nämlich nicht einfach nur eine Karottensuppe, sondern ein wirksames Hausmittel bei Durchfallerkrankungen. Und das Dank ihrer speziellen Zubereitungsart, denn nur, wenn sie lange gekocht wird, entfaltet sie ihre volle Wirkung.

Warum wirkt die Morosche Suppe bei Durchfallerkrankungen?

Die Krankheitserreger versuchen sich an der inneren Darmwand im Dickdarm festzuhalten, indem sie an dessen Rezeptoren andocken. Sie vermehren sich und geben Gifte ab, die Folge ist Durchfall. Jetzt kommt die Moro-Suppe ins Spiel: Beim langen Kochen der Karotten entstehen kleine Zuckermoleküle (Oligosaccharide), die wiederum den Rezeptoren im Darm ähnlich sehen – sodass die gefährlichen Bakterien sich an ihnen festhalten und mit der restlichen Nahrung ausgeschieden werden.

Bei Durchfall verliert der Körper viel Flüssigkeit, die dieser jedoch dringend benötigt. Insbesondere für Kinder ist der Flüssigkeitsverlust gefährlich. Die Suppe hilft dabei, die Krankheitserreger auszuscheiden und führt zeitgleich dem Körper Flüssigkeit zu. Sie sollte idealerweise gleich zu Beginn der Beschwerden mehrmals täglich gegessen werden, jedoch nur so viel wie der Betroffene verträgt.

Tipp: Die Moro-Suppe hilft Menschen und Tieren, wie z. B. Hühnern und Hunden, und kann Antibiotika ersetzen!

Dr. Ernst Moro – Erfinder der Suppe

Ihren Namen verdankt sie übrigens ihrem Erfinder, dem Heidelberger Arzt Dr. Ernst Moro, der sie Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelte. Durchfall war um die Jahrhundertwende die häufigste Todesursache bei Kindern. Mit seiner aus simplen Zutaten bestehenden Suppe konnte er jedoch maßgeblich dazu beitragen, dass die Sterberate in der Kinderklinik, in der er tätig war, sank. Später wurde das Rezept auch in anderen Kinderkliniken verwendet. 

Übrigens: Kennst du schon die 9 besten Hausmittel aus aller Welt? Hier stellen wir sie dir vor. Und wenn dich mal eine Erkältung erwischt, tut die gute alte Hühnersuppe auch richtig gut!