VG-Wort Pixel

Mousse von der geräucherten Forelle

Mousse von der geräucherten Forelle
Foto: Thomas Neckermann
Die luftige Mousse von der geräucherten Forelle lässt sich als Vorspeise fürs Weihnachtsessen wunderbar vorbereiten. Dazu servieren wir eine Frucht-Ceviche mit Mandarinen und Physalis.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 45 Minuten ohne Wartezeit

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 400 kcal, Kohlenhydrate: 12 g, Eiweiß: 21 g, Fett: 29 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Mousse

Blatt Blätter weiße Gelatine

Gramm Gramm Forellenfilets (geräuchert)

Gramm Gramm Crème fraîche

Bio-Zitrone

Gramm Gramm Schlagsahne

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Ceviche

Mandarinen

Gramm Gramm Physalis

rote Zwiebel (klein)

TL TL (Yuzu-Saft oder 4 TL Limettensaft)

TL TL Chiliflocken

Chilifäden (für die Deko)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Mousse

  2. Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. Forellenfilet in Stücke teilen und im Mixer mit der Crème fraîche pürieren. Zitrone heiß abspülen, trocknen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen.
  3. Püriertes Forellenfilet, Zitronenschale und 1–2 TL Zitronensaft verrühren. Gelatine in einem kleinen Topf in 3 EL heißem Wasser auflösen und unter das Püree rühren.
  4. Sahne steif schlagen, unter die Fischcreme heben. Mit Zitronenschale und -saft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Mousse in eine mit Frischhaltefolie ausgelegte Kastenform (20 cm Länge) füllen. Für mindestens 4 Stunden, besser über Nacht, in den Kühlschrank stellen.
  6. Für die Ceviche

  7. Mandarinen mit einem scharfen Messer so dick schälen, dass die Haut vom Fruchtfleisch mit entfernt wird. Mandarinen in Scheiben schneiden.
  8. Physalis, bis auf einige Früchte für die Deko, aus den trockenen Häutchen lösen, abspülen, trocknen und vierteln. Zwiebel abziehen, fein würfeln und mit den Physalisstücken mischen. Salzen und mit dem Yuzu-Saft und Chiliflocken abschmecken.
  9. Zum Servieren die Mousse aus der Form stürzen und die Folie abziehen. Mousse in Scheiben schneiden und auf Tellern mit den Mandarinenscheiben und der Frucht-Ceviche anrichten. Mit Chilifäden und den restlichen Physalisfrüchten dekorieren.
Tipp Die Mousse schon am Vortag, Ceviche am besten frisch zubereiten.

Dieses Rezept ist in Heft 26/2020 erschienen.