VG-Wort Pixel

Muschelnudeln mit Rotbarben

Muschelnudeln mit Rotbarben
Foto: Thomas Neckermann
Interkontinentaler Geschmacks-Gipfel: Asiatische Kräuter treffen italienische Nudeln, mediterrane Rotbarben und kenianische Bohnen.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 525 kcal, Kohlenhydrate: 65 g, Eiweiß: 29 g, Fett: 17 g

Zutaten

Für
3
Portionen

Rotbarbenfilet (à 30-40 g, evtl. TK)

EL EL Olivenöl

Kaffirlimettenblatt (aus dem Asialaden)

Gramm Gramm Muschelnudeln (Conchiglie rigate)

Salz

getrocknete Tomate

Zwiebel

Knoblauchzehe

Gramm Gramm Keniabohnen

Dose Dosen Kirschtomate (geschält, 400 g Einwaage)

TL TL Tomatenmark

Milliliter Milliliter Brühe

Bund Bund Koriander

Pfeffer (frisch gemahlen)


Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen. Rotbarben eventuell auftauen lassen. Abspülen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Ein Backblech mit 1 EL Öl bestreichen und die Kaffirblätter darauf legen. Je ein Rotbarbenfilet mit der Hautseite nach oben auf jedes Blatt legen. Im heißen Backofen 5-6 Minuten garen.
  2. Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser bissfest kochen und anschließend in einem Sieb abtropfen lassen. Getrocknete Tomaten fein würfeln. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein hacken.
  3. Bohnen putzen, abspülen und im restlichen heißen Öl in einer Pfanne zusammen mit den getrockneten Tomaten, Zwiebel und Knoblauch kurz anbraten. Tomaten mit der Flüssigkeit aus der Dose, Tomatenmark und die Brühe dazugeben und alles bei kleiner Hitze etwa 5 Minuten kochen lassen.
  4. Koriander abspülen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und grob hacken. Nudeln und die Hälfte des Korianders zu den Tomaten geben und alles erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Rotbarben darauf anrichten. Mit restlichem Koriander bestreuen.
Tipp Nudeln: die leckersten Rezepte auf einen Blick

Mehr Rezepte