Nasi Goreng

Nasi Goreng
Foto: Wolfgang Krüger
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich

Pro Portion

Energie: 685 kcal, Kohlenhydrate: 72 g, Eiweiß: 47 g, Fett: 23 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Langkornreis

EL EL Öl

Gramm Gramm Rumpsteaks

TL TL Speisestärke

Prise Prisen Zucker

EL EL Sojasauce (hell)

EL EL Sojasauce (dunkel)

EL EL Reiswein

Stück Stück Ingwer (etwa 30 g)

Knoblauchzehen

Bund Bund Lauchzwiebeln

Römersalat

TL TL Sambal Oelek

Eier

Salz

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Reis auf einem Sieb unter fließendem Wasser gründlich waschen, gut abtropfen lassen. Den Reis in einen Topf geben. 2 TL Öl und einen guten 1/2 L kaltes Wasser zugeben. Reis aufkochen und umrühren. Den Reis auf ausgeschalteter Kochstelle zugedeckt etwa 15 Minuten garen. Die ganze Flüssigkeit sollte dann vom Reis aufgenommen worden sein. Eventuell etwas heißes Wasser nachgießen. Den Reis mindestens zwei Stunden im offenen Topf abkühlen lassen. Fleisch in kleine Würfel schneiden und mit Speisestärke vermischen. Zucker, Sojasoße, Reiswein und 2 EL Wasser verrühren, über das Fleisch gießen und 20 Minuten marinieren. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Lauchzwiebel putzen. Weiße und grüne Teile getrennt in Ringe schneiden. Salat putzen und die Mittelrippe entfernen. Salatblätter quer in Streifen schneiden. 2 EL Öl in einem Wok oder einer große Pfanne erhitzen. Knoblauch, Ingwer, Fleischwürfel und die weißen Lauchzwiebelringe zugeben und unter Rühren bei sehr starker Hitze anbraten. Mit Sambal oelek würzen. Reis zugeben und erhitzen. Restliches Öl in einer zweiten Pfanne erhitzen und die verquirlten Eier in die Pfanne gießen. Eier braten. bis die Unterseite etwas gestockt ist. Sofort in den Wok geben und unter den Reis rühren. Salat und restliche Lauchzwiebeln unterheben und mit Salz, Sojasoße und Sambal oelek abschmecken.