VG-Wort Pixel

Nougat-Cups

Nougat-Cups aus Baiser mit einer Füllung aus Zartbitter-Kouvertüre, Nougat und Blattgold. Wer mag, kann auch einfach Zuckerperlen oder Haselnüsse an Stelle des Blattgolds nehmen. Zum Rezept: Nougat-Cups
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 2 Stunden 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 40 kcal, Kohlenhydrate: 6 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 2 g

Zutaten

Für
65
Portionen

Für den Baisier:

Eiweiß

Gramm Gramm Zucker

Gramm Gramm Puderzucker

Füllung:

Gramm Gramm Nougat

Gramm Gramm Zartbitterkuvertüre

TL TL Zuckerperlen (oder Blattgold, Haselnüsse)


Zubereitung

  1. Für den Baiser:

  2. Eiweiß in einer großen, sauberen Rührschüssel mit den Quirlen des Handrührers auf höchster Stufe steif aufschlagen. Den Zucker langsam einrieseln lassen und weiterschlagen, bis er sich ganz aufgelöst hat. Den Puderzucker über den Eischnee sieben. Mit einem Holzlöffel vorsichtig unterheben, bis alle Klümpchen verschwunden sind. Die Masse in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle (Ø 5mm) füllen. Backofen auf 100 Grad, Umluft 80 Grad, Gas Stufe 1 vorheizen.
  3. Etwa 65 runde Baiserfladen (Ø 3,5 cm) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Dabei spiralförmig einen etwa 2 cm hohen Rand spritzen. Baisercups im Backofen 1-2 Stunden trocknen lassen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  4. Für die Füllung:

  5. Nougat und gehackte Kuvertüre in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Gut verrühren. In einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle (Ø 5 mm) oder Gefrierbeutel füllen. In die Baisercups spritzen und einige Stunden trocknen lassen.
  6. Nougat-Cups eventuell mit Blattgold, goldenen Zuckerperlen oder einer Haselnuss verzieren.
Tipp Schokoladenplätzchen: Alle Rezepte auf BRIGITTE.de

Mehr Rezepte