Nougat-Parfait mit Apfelkompott

Ein Rezept von geradezu umwerfender Einfachheit und Schönheit: Das Nougat-Parfait hat eine herrlich feste Konsistenz, das Apfelkompott sorgt für eine angenehme Säure.

Zutaten

Portionen

Für das Parfait

  • 100 Gramm Nougat (z.B. von Niederegger)
  • 100 Gramm Zartbitterkuvertüre
  • 450 Gramm Schlagsahne
  • 1 Ei (ganz frisch; am besten Bio)
  • 3 Eigelbe (ganz frisch; am besten Bio)
  • 75 Gramm Zucker

Für das Kompott

  • 3 Äpfel (fest; etwa 400 g)
  • 1 Zitrone (Bio)
  • 0,5 Vanilleschoten
  • 1.5 Gramm Zucker
  • 2 EL Calvados (zum Abschmecken)
  • 40 Gramm Spekulatius
  • 1 EL Butter
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

56 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für das Parfait:

  1. Den Nougat und die Kuvertüre grob hacken und in 150 g heißer Sahne erwärmen und unter Rühren auflösen (nicht kochen). Die Mischung abkühlen lassen.
  2. Ei, Eigelb und Zucker in einer Metallschüssel im heißen Wasserbad mit den Quirlen des Handrührers dickschaumig aufschlagen. Dann die flüssige Nougatsahne unterrühren, bis eine cremige Masse entstanden ist.
  3. Die Schüssel aus dem heißen Wasserbad nehmen und in kaltes Wasser setzen. So lange weiterschlagen, bis die Creme ganz abgekühlt ist.
  4. Restliche Sahne steif schlagen und vorsichtig mit dem Schneebesen unter die Nougatmasse heben. Die Parfaitmasse in eine mit Frischhaltefolie ausgelegte Kastenform (etwa 30 cm Länge) füllen und für mindestens 4 Stunden in den Tiefkühler stellen. Vor dem Servieren das Parfait aus der Form stürzen, die Folie abziehen und das Eis in Scheiben schneiden.

Für das Kompott:

  1. Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Äpfel in Spalten schneiden. Zitrone heiß abspülen und die Schale mit einem Sparschäler dünn abschälen. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen.
  2. Apfelspalten, Zitronenschale, Vanilleschote und -mark und den Zucker in einem Topf mischen und bei kleiner Hitze langsam aufkochen lassen. Möglichst wenig rühren. Je nach Größe der Apfelstücke etwa 4-6 Minuten kochen lassen, bis die Apfelstücke weich sind, aber noch nicht zerfallen.
  3. Das Apfelkompott mit Zucker und eventuell Calvados abschmecken und abkühlen lassen.
  4. Spekulatius in einen großen Gefrierbeutel geben und mit einer Kuchenrolle grob zerbröseln. Butter in einer kleinen Pfanne erhitzen und die Brösel darin anrösten. Nougat-Parfait und Apfelkompott anrichten und mit den abgekühlten Bröseln bestreuen.

Tipp!

Hier findet ihr noch mehr leckere Rezepte für Parfait und Apfelkompott. Und hier haben wir noch mehr Ideen für Weihnachtsdesserts zusammengestellt.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!