VG-Wort Pixel

Nudel-Rindfleisch-Salat mit Sojabohnen

Nudel-Rindfleisch-Salat mit Sojabohnen
Foto: Thomas Neckermann
Reichhaltig und voller Genuss nach Asia-Art, aber glutenfrei dank der Soba-Nudeln - dieser Nudel-Rindfleisch-Salat ist etwas für Feinschmecker!
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Eiweißreich, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 665 kcal, Kohlenhydrate: 52 g, Eiweiß: 31 g, Fett: 38 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Soba (3 gebündelte Portionen; siehe Warenkunde)

EL EL Erdnussöl (oder Sonnenblumenöl)

Salz

Sosse

Bund Bund Thai-Basilikum (oder normales Basilikum)

Pfefferschote (rote)

Knoblauchzehe

EL EL Erdnussöl

Pfeffer (frisch gemahlen)

Salat

Gramm Gramm Rumpsteaks (am besten Bio)

Gramm Gramm Shiitake-Pilze

EL EL Erdnussöl

EL EL Cashewkerne

Gramm Gramm Rettiche (weißer)

Gramm Gramm Radieschen

Gramm Gramm TK-Sojabohnenkerne (Edamame-Kerne; oder TK-Erbsen)

Lauchzwiebeln

EL EL Limettensaft

Thai-Basilikum (zum Bestreuen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Soba-Nudeln nach Packungsanweisung kochen, abgießen, kalt abspülen und auf einem Geschirrtuch ausgebreitet gut abtropfen lassen. Nudeln kleiner schneiden. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die Nudeln darin goldbraun und knusprig braten und salzen. Gebratene Nudeln auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  2. FÜR DIE SOSSE

  3. Basilikum abspülen und trocken tupfen. Pfefferschote putzen, abspülen und in Stücke schneiden. Knoblauch abziehen und in einem Mörser mit 1⁄2 TL Salz fein zerstampfen. Die Pfefferschote dazugeben und ebenfalls fein zerstampfen. Zum Schluss die Basilikumblätter dazugeben und weiter fein zerstoßen, dabei das Erdnussöl untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. FÜR DEN SALAT

  5. Das Fleisch trocken tupfen und in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Pilze putzen und je nach Größe etwas kleiner schneiden. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Pilze darin goldbraun braten und salzen. Aus der Pfanne nehmen.
  6. Das restliche Öl in die Pfanne geben, die Rindfleischstreifen darin etwa 1-2 Minuten braten. Zum Schluss die Hälfte der Soße in die Pfanne geben und mit dem Fleisch mischen. Vom Herd nehmen.
  7. Cashewkerne grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Herausnehmen. Rettich und Radieschen putzen, abspülen und in dünne Scheiben hobeln. Sojabohnenkerne in kochendem Salzwasser etwa 5 Minuten kochen. Abgießen und kalt abspülen.
  8. Vorbereitete Zutaten anrichten. Lauchzwiebeln putzen, abspülen und schräg in 1/2 cm dicke Stücke schneiden. Salat mit der restlichen Soße und Limettensaft beträufeln. Lauchzwiebeln und Basilikumblättchen darüberstreuen. Lauwarm oder kalt servieren.
Warenkunde Die Soba-Nudeln, ein Klassiker der japanischen Küche, sind aus Buchweizen, leicht nussig im Geschmack, etwas bissfester – und glutenfrei. Alternativ könnt ihr auch andere glutenfreie Spaghetti nehmen.
Edamame sind grüne Sojabohnenkerne.

Hier findet ihr weitere Rezepte aus der asiatischen Küche.

Dieses Rezept ist in Heft 13/2017 erschienen.