VG-Wort Pixel

Nudelauflauf mit Mangold und Ricotta

Nudelauflauf mit Mangold und Ricotta
Foto: Thomas Neckermann
Wunderbar aromatisch ist dieser vegetarische Nudelauflauf. Fürs geschmackvolle Drumherum haben wir die Auflaufform mit gebratenen Auberginenscheiben ausgelegt.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 520 kcal, Kohlenhydrate: 55 g, Eiweiß: 23 g, Fett: 22 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Gramm Gramm Aubergine

Salz

EL EL Öl

Gramm Gramm Mangold (oder Spinat)

Gramm Gramm Pecorino (oder Parmesan)

Gramm Gramm getrocknete Tomate (ohne Öl)

Zweig Zweige Rosmarin

Gramm Gramm Rigatoni

Gramm Gramm Ricotta

Milliliter Milliliter Milch

Bio-Ei

Pfeffer (frisch gemahlen)

EL EL Butter (für die Form)

EL EL Polenta (für die Form)

Rosmarin (evtl., für die Deko)


Zubereitung

  1. Auberginen abspülen, putzen und längs in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Ein Backblech mit wenig Salz bestreuen, die Scheiben darauf ausbreiten und auch von oben salzen. Etwa 15 Minuten stehenlassen und dann mit Küchenkrepp trocken tupfen. Das Öl in einer Grillpfanne sehr stark erhitzen und die Auberginen darin portionsweise von beiden Seiten braten.
  2. Den Mangold putzen, abspülen, trocken tupfen und die Stiele von den Blättern schneiden. Stiele in etwa 1 cm dicke Streifen schneiden und in kochendem Salzwasser 2 Minuten vorkochen. In einem Sieb abtropfen lassen. Mangoldblätter in feine Streifen schneiden. Pecorino fein reiben. Tomaten fein würfeln. Rosmarin abspülen, trocken tupfen und die Nadeln fein hacken. Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser bissfest kochen, abgießen und abtropfen lassen.
  3. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen. Eine runde, hohe Auflaufform (etwa 3 l Inhalt) fetten und mit Polenta ausstreuen. Die Form mit den Auberginen Auberginenscheiben auslegen, ein paar Scheiben für den Deckel aufheben.
  4. Nudeln, Ricotta, Milch, Mangoldstiele und -blätter, Pecorino, Tomatenwürfel und Rosmarin mischen und mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Die Eier verquirlen und unterheben. Die Nudelmischung in die vorbereitete Form füllen, gut andrücken und mit den restlichen Auberginenscheiben abdecken. Im vorgeheizten Ofen 40-50 Minuten backen.
  5. Herausnehmen und etwa 10 Minuten auf einem Gitter etwas abkühlen lassen. Den Auflauf auf eine Platte stürzen und eventuell mit Rosmarin dekorieren. Der Auflauf schmeckt warm oder kalt.

Mehr Rezepte