VG-Wort Pixel

Nudeln mit Spinat und Fontina-Käse

Nudeln mit Spinat und Fontina-Käse
Foto: Thomas Neckermann
In Norditalien liebt man die Buchweizennudeln "Pizzoccheri", ganz besonders mit Kartoffelwürfeln, Spinat und Käse. Weil man die Nudeln hier bei uns schlecht bekommt, haben wir das Gericht mit Vollkorn-Penne gekocht.
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 755 kcal, Kohlenhydrate: 113 g, Eiweiß: 18 g, Fett: 24 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Gramm Gramm Kartoffeln (festkochend)

Salz

Gramm Gramm Vollkorn Penne

Gramm Gramm Blattspinat (frisch)

Schalotten

Knoblauchzehe

Gramm Gramm Butter

Gramm Gramm Fontina (ital. Rohmilchkäse)

Pfeffer (frisch gemahlener )

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln gründlich abspülen und ungeschält in Salzwasser etwa 20 Minuten kochen lassen. Nudeln nach Packungsanweisung in sprudelndem Salzwasser bissfest kochen. Den Spinat putzen, verlesen und gründlich abspülen. Schalotten und Knoblauch abziehen, halbieren und fein würfeln. In einer großen Pfanne die Butter erhitzen und Schalotten und Knoblauch darin glasig dünsten. Den Spinat tropfnass dazugeben und in der geschlossenen Pfanne zusammenfallen lassen. Dann salzen.
  2. Die Kartoffeln abgießen, noch heiß pellen und grob würfeln. Den Käse in dünne Scheiben schneiden. Nudeln abgießen und mit den Kartoffelwürfeln locker unter den Spinat heben. Grob pfeffern, mit Käse belegen und in der geschlossenen Pfanne 2-3 Minuten den Käse zerlaufen lassen. Alles locker mischen, anrichten und mit grobem Pfeffer bestreuen. Sofort servieren.
Tipp Wer nicht so gern Vollkornnudeln mag, kann auch normale Penne aus hellem Weizenmehl nehmen.

Deftiges Essen: Mehr Rezepte

Mehr Rezepte