VG-Wort Pixel

Nudelsalat mit Hähnchen und Granatapfel

Nudelsalat mit Hähnchen und Granatapfel
Foto: Thomas Neckermann
Bei unserem Nudelsalat mit Hähnchen und Granatapfel haben wir uns von der orientalischen Küche inspirieren lassen. Zimt, Kreuzkümmel und Kardamom sorgen dabei für ordentlich Würze.
Fertig in 3 Stunden ohne Wartezeit

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Gut vorzubereiten, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 715 kcal, Kohlenhydrate: 63 g, Eiweiß: 51 g, Fett: 29 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Hähnchen

Hähnchen (etwa 1,2 kg)

Gramm Gramm (Ingwerknolle)

Knoblauchzehen

Zwiebel

Lorbeerblätter

TL TL schwarze Pfefferkörner

Stange Stangen Zimt

Salz

Nudeln

Zwiebel

Knoblauchzehe

EL EL Olivenöl

Gramm Gramm Kritharaki (Reisnudeln)

TL TL Kreuzkümmel (gemahlen)

TL TL Chiliflocken

TL TL Kardamom (gemahlen)

Stiel Stiele Koriander

Stiel Stiele Minze

Zitrone

Granatapfel

Gramm Gramm Vollmilchjoghurt

Gramm Gramm Pistazien (geröstet und gesalzen)

Zitronenspalten (zum Anrichten)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Das Hähnchen von innen und außen gründlich mit kaltem Wasser abspülen und die Fett­drüse an der Oberseite des Bürzels entfernen. Ingwer und Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Zwiebel ungeschält halbieren und mit den Schnittflächen nach unten in einem großen Topf ohne Fett braun anrösten.
  2. Hähnchen, Ingwer, Knoblauch, Lorbeer, Pfefferkörner, Zimt, Salz und 2–2,5 l Wasser zufügen. Zugedeckt bei kleiner Hitze langsam aufkochen, 2 Stunden köcheln lassen. Hähnchen in der Brühe am besten über Nacht abkühlen lassen.
  3. Das Fleisch von Haut und Knochen lösen und in kleinere Stücke teilen. Brühe durch ein Sieb gießen, zurück in den Topf geben und aufkochen. Bei starker Hitze in etwa 20 Minuten auf etwa 800 ml einkochen lassen.
  4. Für die Nudeln

  5. Zwiebel und Knoblauch abziehen, fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin 5 Minuten andünsten. Die Nudeln dazugeben und ebenfalls kurz andünsten.
  6. Eingekochte Brühe, Kreuzkümmel, Chiliflocken und Kardamom dazugeben und unter Rühren etwa 10–12 Minuten kochen lassen. Nichts abgießen, auch wenn reichlich Flüssigkeit vorhanden ist! Die Nudeln sofort auf ein Backblech geben, ausbreiten und ganz auskühlen lassen.
  7. Kräuter abspülen, trocken tupfen und die Blätter grob hacken. Zitrone auspressen. Granatapfel halbieren und die Kerne herausklopfen.
  8. Kalte Nudeln mit einer Gabel auflockern, zusammen mit dem Hähnchenfleisch auf einer Platte anrichten. Mit Zitronensaft, Salz und Chiliflocken abschmecken. Joghurt, Kräuter, Pistazien und Granatapfelkerne daraufgeben. Mit Zitronenspalten anrichten und eventuell mit Chiliflocken bestreuen.

Dieses Rezept ist in Heft 1/2021 erschienen.