VG-Wort Pixel

Nugat-Mousse mit Zwetschgen-Crumble

Nugat-Mousse mit Zwetschgen-Crumble
Foto: Thomas Neckermann
Das Nugat-Mousse mit Zwetschgen-Crumble ist zugleich kalt und warm, cremig und knusprig, fruchtig und schokoladig – einfach himmlisch!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten ohne Wartezeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten

Pro Portion

Energie: 460 kcal, Kohlenhydrate: 48 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 28 g

Zutaten

Für
6
Portionen

NUGAT-MOUSSE

Gramm Gramm Bitterkuvertüre

Gramm Gramm Nougatmasse

Gramm Gramm Schlagsahne

Bio-Ei

CRUMBLE

Gramm Gramm Butter

Gramm Gramm Mehl

Gramm Gramm Zucker

TL TL Zimt (gemahlen)

TL TL Anis (gemahlen)

Messersp. Messersp. Nelken (gemahlen)

Salz

Gramm Gramm Zwetschge (TK)

Bio-Orange

EL EL (Zwetschgenmus)

EL EL Pflaumensaft

Puderzucker (zum Bestäuben)

Butter (für die Form)

Zucker (für die Form)


Zubereitung

  1. FÜR DIE NUGAT-MOUSSE

  2. Kuvertüre grob hacken, Nugat in grobe Stücke schneiden. Beides zusammen in einem runden Schlagkessel im heißen Wasserbad schmelzen. Sahne nicht zu steif schlagen. Ei und 2 EL Wasser in einem zweiten runden Schlagkessel verquirlen. Wasser in einem passenden Topf aufkochen, dann die Hitze reduzieren.
  3. Den Schlagkessel in das heiße Wasserbad setzen und die Eimasse etwa 30–45 Sekunden schaumig und leicht cremig mit einem Schneebesen aufschlagen. Den Kessel aus dem Wasserbad nehmen und zügig die flüssige Kuvertüren-Nugat-Mischung einrühren. Dann die Schlagsahne mit einem Schneebesen sorgfältig unterheben. Mousse in eine Schüssel umfüllen, mit Folie bedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  4. FÜR DEN CRUMBLE

  5. Butter, Mehl, 60 g Zucker, Zimt, Anis, Nelken und 1 Prise Salz zu Bröseln verkneten und für etwa 30 Minuten kalt stellen.
  6. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  7. Zwetschgen leicht antauen lassen. Orange heiß abspülen, trocknen, 1 TL Schale abreiben. Zwetschgen, restlichen Zucker und Orangenschale mischen. 6 ofenfeste, flache Förmchen (Ø 8 cm) buttern, mit je 1⁄2 TL Zucker ausstreuen (siehe Tipp). Zwetschgen darin verteilen, etwa 3⁄4 der Streusel darauf verteilen.
  8. Förmchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech stellen. Restliche Streusel auf dem Blech verteilen. Im heißen Ofen auf der 2 Schiene von unten etwa 30 Minuten hellbraun backen.
  9. Zwetschgenmus und Pflaumensaft verrühren. Fertig gebackene Crumbles aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen. Mit einer Palette aus den Förmchen nehmen und auf Tellern mit etwas Pflaumensoße anrichten, mit etwas Puderzucker bestäuben.
  10. Mousse mit einem Esslöffel zu Nocken formen und mit auf den Tellern anrichten. Mit den restlichen Streuseln vom Backblech bestreut servieren.
Tipp Mousse und Streuselteig könnt ihr schon am Vortag zubereiten und kalt stellen. Den Crumble aber möglichst frisch backen und noch warm servieren, dann sind die Streusel schön knusprig.
Statt in kleinen Portionsförmchen könnt ihr den Crumble auch in einer großen flachen Auflaufform backen.
Das Rezept ist das perfekte Dessert für ein Weihnachtsmenü, mit Selleriesuppe à la Waldorf als Vorspeise und Lachs und Garnelen mit Bandnudeln zum Hauptgang.

Dieses Rezept ist in Heft 26/2019 erschienen.


Mehr Rezepte