VG-Wort Pixel

Ochsenschwanzsuppe

Ochsenschwanzsuppe
Foto: Thomas Neckermann
Was lange köchelt, wird großartig: In Mexiko gilt sie als Stärkungsmittel, wir finden sie vor allem lecker.
Fertig in 4 Stunden 10 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 680 kcal, Kohlenhydrate: 6 g, Eiweiß: 69 g, Fett: 39 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Zwiebeln

Knoblauchzehen

Kilogramm Kilogramm Ochsenschwänze (in Stücke geteilt, am besten Bio)

EL EL Öl

Salz

Liter Liter Geflügelbrühe

Milliliter Milliliter Sherry (medium Sherry oder heller Traubensaft)

Lorbeerblätter

Zweig Zweige Thymian

Pfefferschote (rote Peperoni)

TL TL Kreuzkümmel (gemahlen, Cumin)

EL EL Tomatenmark

Pfeffer (frisch gemahlen)

Lauchzwiebeln

Tomaten

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Ochsenschwanz mit Küchenkrepp trocken tupfen. Öl in einem Bräter erhitzen, die Ochsenschwanzstücke darin etwa 10 Minuten unter Wenden anrösten, dann salzen. Jeweils die Hälfte von Zwiebeln und Knoblauch zufügen und kurz mitrösten. Brühe, Sherry, Lorbeer und abgespülten Thymian zugeben und aufkochen. Zugedeckt bei kleiner bis mittlerer Hitze etwa 3 Stunden köcheln lassen.
  2. Ochsenschwanz mit einer Schaumkelle aus der Brühe nehmen, etwas abkühlen lassen. Fleisch von den Knochen lösen. Brühe durch ein feines Sieb gießen, einige Minuten stehen lassen, das Fett von der Oberfläche abschöpfen.
  3. Pfefferschoten putzen, abspülen und klein würfeln. Pfefferschoten, restlichen Knoblauch und Zwiebeln, 2 EL von der Brühe, Kreuzkümmel und Tomatenmark zu einer feinen Gewürzpaste pürieren. Paste und Fleischstücke zur Brühe in den Bräter geben. Aufkochen und bei mittlerer Hitze etwa 30 Minuten einkochen lassen. Die Suppe mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken.
  4. Lauchzwiebeln putzen, abspülen und in feine Ringe schneiden. Tomaten abspülen, putzen und würfeln. Suppe anrichten und mit Lauchzwiebeln und Tomaten bestreuen.
Tipp Dazu passt Crème fraîche, Chiliflocken, Popcorn oder Tortilla-Chips.

Dieses Rezept ist in Heft 23/2017 erschienen.

Hier findet ihr weitere Ideen für mexikanische Rezepte. Oder wie wäre es mit den Suppen-Klassikern Reitersuppe und Gyrossuppe?


Suppen


Mehr Rezepte