VG-Wort Pixel

Ofenkartoffeln mit Raclette-Käse

Ofenkartoffeln mit Raclette-Käse
Foto: Thomas Neckermann
Dampfende Ofenkartoffeln mit zerlaufenem Käse, das ist himmlisches Soulfood für kalte Tage. Vor allem, wenn ihr eine Soße aus süßsauer eingelegtem Kürbis dazu serviert!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 305 kcal, Kohlenhydrate: 31 g, Eiweiß: 15 g, Fett: 13 g

Zutaten

Für
4
Stück

Ofenkartoffeln (groß, à 250 g)

Salz

Scheibe Scheiben Raclette Käse (kräftig, etwa 2–3 mm dick; à 30–40 g)

Gramm Gramm Kürbisse (süßsauer eingelegt, aus dem Glas)

TL TL Senfpulver

Pfeffer (frisch, grob gemahlen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln gründlich abbürsten und ungeschält in Salzwasser 20-25 Minuten kochen lassen. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen. Kartoffeln abgießen, abdampfen lassen und einzeln in Alufolie wickeln. Die Kartoffeln nebeneinander auf ein Backblech legen und 20 Minuten im Backofen backen. Anschließend die Folie an der oberen Seite öffnen, die Kartoffelschale leicht einritzen und die Kartoffeln etwas aufdrücken.
  2. Je eine Käsescheibe in die aufgedrückten Kartoffeln stecken und weitere 5-8 Minuten im Ofen überbacken, bis der Käse zu zerlaufen beginnt. In der Zwischenzeit die Kürbisstücke gut abtropfen lassen und mit dem Stabmixer fein pürieren. Mit Senfpulver verrühren und mit Salz abschmecken. Je einen Klecks Kürbissauce auf jede Kartoffel geben und mit grob gemahlenem Pfeffer bestreuen. Die restliche Kürbissauce dazu reichen.
Tipp Dazu Salzbutter.