One-Pot-Pasta mit Salsiccia

Der italienische Eintopf mit Orecchiette-Nudeln, Wirsing und würziger Salsicca wärmt im Herbst und Winter richtig schön durch und erinnert an Urlaub.

Zutaten

Portionen

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 Gramm Wirsing
  • 200 Gramm Salsiccia (mit Fenchel; ital. Bratwurst; ersatzweise grobe Bratwurst)
  • 1 Dose weiße Bohnen (240 g Abtropfgewicht)
  • 200 Gramm Orecchiette
  • 500 Milliliter Gemüsebrühe
  • 250 Gramm Schlagsahne
  • 0,5 TL Fenchelpollen (pannonische; siehe Info, ersatzweise fein gemörserter Fencheltee)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

28 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Zwiebel abziehen, halbieren, fein würfeln und in einen Topf geben. Knoblauch abziehen und zerdrücken. Wirsing putzen, in nicht zu lange Streifen schneiden, abspülen, abtropfen lassen und mit in den Topf geben.
  2. Die Wurst in Scheiben schneiden. Bohnen in ein Sieb gießen, kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Wurst, Bohnen und Nudeln ebenfalls in den Topf geben. Brühe und Sahne dazugießen.
  3. Alle Zutaten zusammen im Topf aufkochen und mit leicht geöffnetem Deckel etwa 15 Minuten kochen lassen. Dabei gelegentlich vorsichtig umrühren. Mit den Fenchelpollen würzen und servieren.

Warenkunde

Die Blüten- und Staubpollen der Fenchelpflanze werden für dieses feine Gewürz in der Pannonischen Tiefebene zwischen Österreich und Ungarn von Hand geerntet, darum ist es auch etwas teurer (zu bestellen z.B. bei www.dinsesculinarium.de oder www.zauberdergewuerze.de)

Das feine Aroma der Pollen verträgt kein langes Kochen, darum erst kurz vor dem Servieren in den Eintopf geben.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!