VG-Wort Pixel

Orangecello mit drei Zutaten

Orangecello selber machen
Foto: Janne Peters
Lasst die Gläser klingen! Der fruchtige Orangenlikör schmeckt auf Eis besonders köstlich - und ist auch eine tolle Geschenkidee aus der Küche. Wir verraten, wie er gelingt.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 1070 kcal, Kohlenhydrate: 150 g,

Zutaten

Für
2
Flaschen

Bio-Orangen (4-5 große oder 7 kleine)

Milliliter Milliliter Wodka

Gramm Gramm Zucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Orangen heiß abspülen, trocken tupfen und mit einem Sparschäler die Schale dünn abschälen. Dabei die weiße Haut möglichst nicht mit abschälen, da sie Bitterstoffe enthält. Ergibt etwa 100 g Schale.
  2. Orangenschalen und Wodka in ein großes Glas oder Gefäß geben (etwa 1 l Inhalt ) und fest verschließen. Etwa 1 Woche an einem dunklen, kühlen Ort ziehen lassen.
  3. 400 ml Wasser und Zucker erhitzen, rühren, bis sich der Zucker auflöst. Abkühlen lassen. Zuckerlösung zum Wodka gießen. Erneut etwa 1 Woche kühl und dunkel stellen, das Gefäß täglich schütteln.
  4. Likör zu nächst durch ein Sieb gießen, die Orangenschalen gut ausdrücken. Likör dann durch einen Kaffeefilter gießen, um die feinen Trübstoffe herauszufiltern.
  5. Likör in Flaschen füllen und zur Deko ein paar Schalenstücke mit in die Flaschen geben. Fest verschließen. Am besten eiskalt servieren.
Tipp Je länger der abgefüllte Orangecello durchzieht, umso intensiver wird er.
Das große BRIGITTE KREATIV-EXTRA (Heft 22/2016)

Hier gibt es noch mehr Geschenke zum Selbermachen, denn der Orangecello ist ein tolles Geschenk aus der Küche.


Mehr Rezepte