VG-Wort Pixel

Orangen-Chutney

Orangen-Chutney
Foto: Thomas Neckermann
In dem Orangen-Chutney köcheln auch Cranberrys, Schalotten, Knoblauch und Gewürze wie Chili und Kreuzkümmel mit. Das Ergebnis: Orient-Flair für Fisch, Fleisch, Käse ...
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Vegan, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 490 kcal, Kohlenhydrate: 110 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 21 g

Zutaten

Für
5
Gläser

Kilogramm Kilogramm Orangen

Gramm Gramm Gelierzucker (2:1)

Gramm Gramm Cranberrys

Gramm Gramm Schalotten

Knoblauchzehe

Gramm Gramm Ingwer (frisch)

Milliliter Milliliter Weißweinessig

TL TL Salz

TL TL Kardamom (gemahlen)

TL TL Koriander (gemahlen)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Orangen so dick schälen, dass die weiße Haut vollständig mit entfernt wird. Filets zwischen den Trennhäuten heraus­ lösen und beiseite­ stellen. Trennhäute kräftig ausdrücken und den Saft dabei auffangen.
  2. Etwa 600 g Orangenfilets und 400 ml ­saft, Gelierzucker und getrocknete Cranberrys in einem Topf mischen und etwa 10 Minuten stehen lassen.
  3. Inzwischen Schalotten, Knoblauch und Ingwer schälen und fein würfeln. Mit Essig und Salz in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze 5 Minuten kochen lassen.
  4. Schalotten-­Mischung und Gewürze zu den Orangen geben. Unter Rühren bei starker Hitze aufkochen. Wie auf der Gelierzucker­Packung angegeben etwa 3 Minuten sprudelnd kochen lassen und dabei ständig rühren.
  5. Das fertige Chutney mit den Gewürzen abschmecken, sofort bis zum Rand in kochend heiß ausgespülte Schraubgläser füllen. Gläser fest verschließen und für etwa 5 Minuten auf den Deckel stellen.
Tipp Dazu Käse, gebratener Fisch, kurzgebratenes oder gegrilltes Fleisch.

Apfelsinen: Orangen-Rezepte - so fruchtig, so gut!