VG-Wort Pixel

Orangenschokolade

Orangenschokolade
Foto: Thomas Neckermann
Orangenschokolade: Eine ganz besondere Dessertcreme, schön üppig und mit kandierten Orangen und Likör.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Low Carb, Vegetarisch, Schnell

Pro Portion

Energie: 195 kcal, Kohlenhydrate: 17 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 12 g

Zutaten

Für
10
Portionen

Gramm Gramm Schokolade (dunkel)

Ei (ganz frisch)

Gramm Gramm Joghurtbutter

EL EL Puderzucker

Scheibe Scheiben Orange (kandiert)

Olivenöl (und/oder Orangenlikör zum Beträufeln)


Zubereitung

  1. Schokolade grob hacken und in einer Schüssel im heißen Wasserbad langsam schmelzen lassen. Eier trennen. Eigelb und Joghurtbutter mit den Quirlen des Handrührers schaumig schlagen. Die flüssige Schokolade langsam unterrühren.
  2. Das Eiweiß steif schlagen und den Puderzucker einrieseln lassen. Den Eischnee mit einem Schneebesen unter die Schokoladencreme rühren. 2–3 Orangenscheiben hacken und unterheben.
  3. Die Masse in eine mit Frischhaltefolie ausgelegte Form (Puddingform oder kleine Förmchen oder Tassen) füllen und mindestens 2 Stunden lang im Kühlschrank fest werden lassen. Zum Servieren mit etwas Olivenöl und/oder Orangenlikör beträufeln und mit einer kandierten Orangenscheibe garnieren.
Tipp Dazu eisgekühlte saure Sahne servieren (sie bildet einen kühlen, frischen Kontrast zur gehaltvollen und süßen Creme). Die Schokocreme als Dessert mit etwas Fruchtpüree servieren. Die Creme eignet sich auch gut als Füllung für Torten oder kleine Windbeutel (Profiteroles). Wenn man die Creme zu Kugeln formt, werden leckere Pralinen daraus (dann eventuell noch in Kakaopulver wälzen).
Die Creme ist sehr gehaltvoll, darum nur in kleinen Portionen oder als Nocken servieren. Die Schokocreme bitte immer kalt stellen, weil rohe Eier verwendet wurden. Sie hält sich maximal vier Tage im Kühlschrank.
Hier erfahrt ihr, wie ihr kandierte Früchte selber machen könnt.

Mehr Rezepte