Orecchiette mit Hülsenfrüchten und Zander

Zutaten

Portionen

  • 250 Gramm getrocknete Hülsenfrüchte (z.B. "Bio Buntes Potpouri" von Davita)
  • 3 Schalotten
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 2 EL Olivenöl
  • 50 Gramm Speck (durchwachsen, am besten Bio)
  • 500 Milliliter Geflügelfond
  • 350 Gramm Kirschtomate
  • 0,5 Stangen Lauch
  • Meersalz (fein)
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 100 Milliliter Aceto Balsamico
  • 75 Gramm Zucker
  • 350 Gramm Nudeln (z.B. Orecchiette)
  • 6 Scheiben Pancetta (á 10-12 g; ital. luftgetrockneter Bauchspeck)
  • 600 Gramm Zanderfilet (mit Haut)
  • 1,5 EL Butter
  • Rosmarin (zum Belegen)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

0 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Die Hülsenfrüchte in einer großen Schüssel über Nacht in reichlich kaltem Wasser einweichen.
  2. Hülsenfrüchte abgießen, abspülen und abtropfen lassen. Schalotten abziehen und fein würfeln. Rosmarin abspülen und, bis auf 1 Zweig, die Nadeln abzupfen und hacken.
  3. Öl in einem Topf erhitzen. Schalotten, Rosmarin und Speckstück darin anbraten. Hülsenfrüchte und Fond dazu geben und aufkochen. Bei kleiner Hitze 1 Stunde köcheln lassen, gelegentlich umrühren.
  4. Tomaten abspülen und den Stielansatz heraus schneiden. Porree putzen, abspülen und in Würfel schneiden. 10 Minuten vor Ende der Garzeit Tomaten und Porree zu den Hülsenfrüchten geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Essig, Zucker und den restlichen Rosmarinzweig bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten sirupartig einkochen. Rosmarin entfernen.
  6. Die Nudeln nach Packungsanleitung in Salzwasser bissfest kochen. Abgießen und mit den Hülsenfrüchten vermischen. Pancetta-Scheiben in einer heißen Pfanne ohne Fett knusprig braten.
  7. Das Zanderfilet in Stücke schneiden und die Haut mit einem scharfen Messer einritzen, damit sich der Fisch beim Braten nicht wölbt. Den Fisch mit wenig Salz würzen. Butter in der Pfanne erhitzen. Den Zander hineingeben und von beiden Seiten goldbraun braten.
  8. Gemischte Nudeln, Zander und Pancetta auf Tellern anrichten. Mit dem Balsamsirup beträufeln und eventuell mit Rosmarin dekorieren.

Tipp!

Den durchwachsenen Speck eventuell würfeln und unter die Hülsenfrüchte mischen. Statt der gemischten Hülsenfrüchte können Sie auch nur Linsen nehmen. Praktisch: Die müssen nicht über Nacht eingeweicht werden. Hülsenfrüchte immer erst nach dem Kochen salzen - sonst bleiben sie hart! Wenn Sie für Gäste kochen: Die Gäste warten auf die Nudeln - und nicht umgekehrt. Alle Nudeln werden frisch zubereitet und sofort serviert.

Pasta wie aus Italien: 8 herbstliche Rezepte

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!