VG-Wort Pixel

Orecchiette mit Süßkartoffeln und Salbei

Orecchiette mit Süßkartoffeln und Salbei
Foto: Thomas Neckermann
Diese Idee hat uns total begeistert: Nudeln mit Süßkartoffelwürfeln und Toastbröseln und gebratenem Salbei zu servieren!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 610 kcal, Kohlenhydrate: 104 g, Eiweiß: 18 g, Fett: 13 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Süßkartoffel (Bataten)

Knoblauchzehe

Salbei

EL EL Olivenöl

Milliliter Milliliter Rinderfond (Glas)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Bund Bund glatte Petersilie

Scheibe Scheiben Toastbrot

EL EL Butter

Gramm Gramm Orecchiette


Zubereitung

  1. Süßkartoffeln schälen, abspülen und in etwa 1-2 cm große Würfel schneiden. Knoblauch schälen und hacken. Salbei abspülen und 5 Blätter fein hacken. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die restlichen ganzen Salbeiblätter darin knusprig braten. Herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  2. Restliches Öl in die heiße Pfanne geben. Süßkartoffeln, Knoblauch und gehackten Salbei darin unter Rühren etwa 5 Minuten braten. Fond dazugießen und zugedeckt weitere 10-15 Minuten kochen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Petersilie abspülen, trocknen und fein hacken. Toast in Stücke zupfen. Butter in einer Pfanne zerlassen, Toast-Stücke darin goldbraun braten. Herausnehmen und die Petersilie unterrühren. Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisungen bissfest kochen. Abtropfen lassen und unter die Süßkartoffeln mischen. Mit Kräuterbröseln und gebratenem Salbei bestreut servieren.
Tipp Dazu: Ziegenfrischkäse

Wer es lieber vegetarisch mag, ersetzt den Rinderfond durch Gemüsefond oder -brühe.

Pasta wie aus Italien: Mehr Rezepte

Mehr Rezepte