VG-Wort Pixel

Orecchiette-Salat mit geröstetem Gemüse

Orecchiette-Salat mit geröstetem Gemüse
Foto: Thomas Neckermann
Der Orecchiette-Salat mit geröstetem Gemüse kann direkt verspeist werden oder ihr lasst ihn ein wenig durchziehen, denn dann wird er noch aromatischer.
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, ohne Alkohol, Schnell, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 570 kcal, Kohlenhydrate: 69 g, Eiweiß: 17 g, Fett: 24 g

Zutaten

Für
4
Portionen
270

Gramm Gramm Auberginen

170

Gramm Gramm Zucchini

1

rote Paprika

200

Gramm Gramm Fenchel

1

Knoblauchzehe

7

EL EL Olivenöl

1

TL TL Rosenpaprika (Pulver)

Salz

Pfeffer (frisch)

1

EL EL Oregano (frischer oder getrockneter)

350

Gramm Gramm Orecchiette

250

Gramm Gramm Vollmilchjoghurt

4

EL EL Zitronensaft

2

TL TL körniger Senf

Oregano (zum Bestreuen)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Backofen auf 220 Grad, Umluft 200 Grad, Gas Stufe 5 erhitzen.
  2. Gemüse putzen, abspülen, 2 cm groß würfeln. Knoblauch schälen. Gemüse, Knoblauch, 4 EL Öl, Paprikapulver, Salz, Pfeffer und Oregano mischen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech im Ofen etwa 15 Minuten rösten.
  3. Nudeln nach Packungsanleitung in Salzwasser bissfest kochen. Abgießen, 100 ml Nudelwasser auffangen, beiseitestellen. Nudeln kalt abspülen, abtropfen lassen.
  4. Joghurt, Zitronensaft, restliches Öl und Senf verrühren. Gemüse, Nudeln und Soße mischen. Falls der Salat zu fest ist, eventuell etwas Nudelwasser unterrühren. Salzen, pfeffern und eventuell mit Oregano bestreut servieren.
Tipp Je länger der Salat durchzieht, desto aromatischer wird er. Sollte er zu trocken werden, noch etwas Öl oder Joghurt unterrühren.

Dieses Rezept ist in Heft 01/2019 erschienen.