VG-Wort Pixel

Orientalische Dips in 3 Farben

Orientalische Dips in 3 Farben
Foto: Thomas Neckermann
Einer mit Joghurt, einer mit Zucchini, der rote kommt scharf mit Paprika und Nüssen auf den Tisch – zusammen sind sie eine tolle Vorspeise zu all unseren orientalischen Gerichten.
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch, Gut vorzubereiten

Zutaten

Für
12
Portionen

Joghurt-Dip

Fladenbrot (Dürüm-Fladen; 50g; türk. Lebensmittelhandel, sh. Info)

Gramm Gramm Kichererbsen (abgetropft aus der Dose)

TL TL Kreuzkümmel (Cumin)

Gramm Gramm Vollmilchjoghurt (oder Sahnejoghurt)

EL EL Olivenöl

Salz

Muhammara-Dip (Syrischer Paprika-Nuss-Aufstrich)

rote Paprikas

Knoblauchzehe (klein)

Gramm Gramm Walnüsse

EL EL Olivenöl

TL TL Honig

TL TL Harissa (scharfe Würzpaste)

Chiliflocken (evtl. zum Bestreuen)

Zucchini-Dip

Gramm Gramm Zucchini

Bio-Zitrone

getrocknete Minze

Gramm Gramm Vollmilchjoghurt

Pfeffer (frisch gemahlen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Joghurt-Dip

  2. Fladen in etwa 1,5 cm große Stücke reißen und in einer Pfanne ohne Fett unter Wenden goldbraun anrösten. Kichererbsen in ein Sieb geben, mit kochendem Wasser übergießen und abtropfen lassen. Kreuzkümmel in einer Pfanne anrösten, dann in einem Mörser fein zerstoßen.
  3. Joghurt, Öl, Fladenstücke, Kichererbsen, Kreuzkümmel und Salz verrühren, abschmecken und in einer Schüssel anrichten. Eventuell mit etwas Kreuzkümmel bestreuen.
  4. Für den Muhammara-Dip

  5. Paprika putzen, abspülen und in Stücke schneiden. Knoblauch abziehen und würfeln. Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten und herausnehmen. 2 EL Öl in die heiße Pfanne geben und Paprikastücke und Knoblauch darin etwa 10 Minuten braten.
  6. Paprika, Knoblauch, Walnüsse, restliches Olivenöl, Honig, Harissa und Salz mit dem Stabmixer fein pürieren.
  7. Dip abschmecken, in eine Schüssel füllen und eventuell mit Chiliflocken bestreuen.
  8. Für den Zucchini-Dip

  9. Zucchini putzen, abspülen, auf einer Gemüsereibe grob raspeln. Mit Salz mischen und in einem Sieb etwa 20 Minuten abtropfen lassen.
  10. Zitrone heiß abspülen, trocknen und die Schale fein abreiben. Den Saft auspressen. Zucchini, Zitronenschale, 1 TL Zitronensaft, Minze, Joghurt, Öl, Salz und Pfeffer mischen. Dip abschmecken, in einer Schüssel anrichten.
Tipp Die dünnen Dürüm-Fladen stammen aus der türkischen Küche und ähneln Wrap- und Tortilla-Fladen. Die beiden sind auch eine gute Alternative, wenn ihr keine Dürüm bekommt. Oder ihr backt einfach unser Blitz-Fladenbrot selbst.

Mehr Rezepte