VG-Wort Pixel

Osso buco

Osso buco
Foto: Sonja Tobias
Osso buco ist auch bekannt als Mailänder Kalbshaxe – macht jede Gastgeberin zur Legende.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 2 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Kalorienarm, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 335 kcal, Kohlenhydrate: 6 g, Eiweiß: 43 g, Fett: 15 g

Zutaten

Für
10
Portionen
10

Beinscheiben (vom Kalb oder Schwein; etwa 1,5 cm dick, 2 kg)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

2

EL EL Mehl

3

EL EL Olivenöl

1

Knoblauchzehe (ganz)

2

Dose Dosen geschälte Tomaten (à 480 g)

100

Milliliter Milliliter Orangensaft

2

Zweig Zweige Rosmarin

200

Gramm Gramm grüne Oliven

1

EL EL Zucker

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Fleisch abspülen und trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen, dünn mit Mehl bestäuben. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Beinscheiben darin portionsweise von jeder Seite etwa 3 Minuten braun anbraten. Das Fleisch in die Fettpfanne des Backofens legen. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  2. Knoblauchzwiebel einmal quer halbieren, so dass alle Zehen halbiert sind. Die beiden Knoblauchzwiebelhälften, geschälte Tomaten mit Flüssigkeit, Orangensaft, Rosmarinzweige und Oliven zum Fleisch in die Fettpfanne geben. Fettpfanne mit Alufolie fest verschließen und im heißen Backofen 1½ Stunden schmoren. Dabei evtl. einmal wenden. (Falls das Fleisch noch sehr hell ist, in den letzten 20 Minuten Folie abnehmen und das Fleisch bräunen.) Kurz vor dem Servieren den Bratsud mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
Tipp Dazu: Rauke-Dip Die Beinscheiben unbedingt beim Fleischer vorbestellen. Kalb ist etwas teurer. Je nach Zuschnitt kann der Knochenanteil der Scheiben sehr hoch sein, dann eventuell 1–2 Beinscheiben mehr nehmen.

Wer mag, drückt die weichen geschmorten Knoblauchzehen aus der Schale und verstreicht sie auf dem Fleisch.

Gartenparty: Unkomplizierte Rezepte