VG-Wort Pixel

Ossobuco

Ossobuco
Foto: Thomas Neckermann
Ossobuco ist ein traditionelles Gericht aus Mailand, dabei handelt es sich um eine geschmorte Kalbshaxe. 
Achim Ellmer Autorenbild
Fertig in 2 Stunden 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Low Carb

Pro Portion

Energie: 600 kcal, Kohlenhydrate: 13 g, Eiweiß: 76 g, Fett: 24 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Für das Ossobuco:

1.4

Kilogramm Kilogramm Kalbshaxen ( in Scheiben, 4 Scheiben, etwa 1,5 cm dick; am besten Bio)

2

EL EL Mehl

1

Gemüsezwiebel

250

Gramm Gramm Karotten

250

Gramm Gramm Staudensellerie

250

Gramm Gramm Kirschtomaten

2

EL EL Olivenöl

1

EL EL Butter

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

0.13

Liter Liter Weißwein (trocken)

0.13

Liter Liter Rinderfond (Glas)

Für die Gremolata:

0.5

Bio-Zitrone

3

Knoblauchzehen (jung)

1

Bund Bund Petersilie (glatt)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 170 Grad, Umluft 150 Grad, Gas Stufe 2-3 vorheizen.
  2. Für das Ossobuco Beinscheiben trocken tupfen, Rand rundherum einschneiden, damit sie sich beim Braten nicht wölben. Fleisch mit Mehl bestäuben und das überschüssige Mehl abklopfen. Zwiebel abziehen und in Streifen schneiden. Möhren und Staudensellerie putzen, abspülen und klein würfeln. Tomaten abspülen.
  3. Öl und Butter in einem großen Bräter erhitzen, Fleisch darin von beiden Seiten kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen. Das Gemüse im Bratfett kräftig anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Fleischscheiben darauflegen. Wein und Fond dazugießen, aufkochen und zugedeckt im Backofen etwa 1½-2 Stunden schmoren.
  4. Für die Gremolata Zitrone abspülen, Schale in dünnen Streifen abreiben. Knoblauch abziehen und hacken. Petersilie abspülen, trocknen und hacken. Alles mischen, zum Servieren übers Fleisch streuen.
Tipp Das Fleisch wird schön braun, wenn es in der letzten halben Stunde ohne Deckel schmort.

Dazu: Risotto